Sure 2, Al-Baqarah, Aayaat 35-36:

{وَقُلْنَا يَا آدَمُ اسْكُنْ أَنتَ وَزَوْجُكَ الْجَنَّةَ وَكُلَا مِنْهَا رَغَدًا حَيْثُ شِئْتُمَا وَلَا تَقْرَبَا هَـٰذِهِ الشَّجَرَةَ فَتَكُونَا مِنَ الظَّالِمِينَ ﴿٣٥﴾ فَأَزَلَّهُمَا الشَّيْطَانُ عَنْهَا فَأَخْرَجَهُمَا مِمَّا كَانَا فِيهِ ۖ وَقُلْنَا اهْبِطُوا بَعْضُكُمْ لِبَعْضٍ عَدُوٌّ ۖوَلَكُمْ فِي الْأَرْضِ مُسْتَقَرٌّ وَمَتَاعٌ إِلَىٰ حِينٍ}

„Und Wir sagten: ‚O Adam, bewohne du und deine Gattin den (Paradies)garten, und esst von ihm reichlich, wo immer ihr wollt! Aber naht euch nicht diesem Baum, sonst gehört ihr zu den Ungerechten!‘ Doch Satan entfernte sie davon, und da vertrieb er sie aus dem, worin sie (an Glückseligkeit) gewesen waren. Wir sagten: ‚Geht fort! Einige von euch seien der anderen Feind. Und auf der Erde sollt ihr Aufenthalt und Nießbrauch auf Zeit haben.‘“
 

Adam wurde ein weiteres Mal geehrt

Allah ehrte Adam durch den Befehl an die Engel sich vor ihm zu verbeugen, so dass sie alle dem Befehl nach kamen außer Iblis. Dann erlaubte Allah Adam zu leben und zu essen wo immer und was immer er sich wünschte im Paradies. Al-Hafiz Abu Bakr bin Marduwyah berichtete dass Abu Dharr sagte: Ich sagte: Oh Gesandter Allahs! War Adam ein Prophet?“ Er sagte: „Ja, er war ein Prophet, zu dem Allah direkt sprach, meinend: "O Adam, bewohne du und deine Gattin den (Paradies)garten.“

Hawwa (Eva) wurde erschaffen, bevor Adam das Paradies betrat

Die Ayah (2:35) zeigt an, dass Hawwa erschaffen wurde, bevor Adam das Paradies betrat, wie Muhammed bin Ishaq bestätigte. Ibn Ishaq sagte: „Nachdem Allah die Kritik an Iblis beendete und nachdem Er Adam die Namen aller Dinge beibrachte, sagte Er: „Oh Adam, nenne ihnen die Namen“ bis „Wahrlich, Du bist Der Wissende, der Weise.“, dann fiel Adam in einen tiefen Schlaf, wie die Leute der Schrift und andere Gelehrte wie Ibn Abbas aussagten, und Allah nahm eine der linken Rippen Adams und ließ sie mit Fleisch bekleiden, während Adam schlief und davon nichts bemerkte. Allah erschuf dann Adams Ehefrau Hawwa aus seiner Rippe und machte sie zu einer Frau, so dass er bei ihr Ruhe finden möge. Als Adam erwachte und Hawwa neben sich sah, wurde berichtet, dass er sagte: „Mein Fleisch, mein Blut, meine Ehefrau.“ Von da an wohnte er ihr bei. Als Allah Adam mit Hawwa verheiratete und ihm Trost in ihr gab, sagte Er zu ihm direkt: "O Adam, bewohne du und deine Gattin den (Paradies)garten, und esst von ihm reichlich, wo immer ihr wollt! Aber naht euch nicht diesem Baum, sonst gehört ihr zu den Ungerechten!" (At-Tabari 1:514)
 

Allah prüft Adam

Allahs Aussage an Adam: „Aber naht euch nicht diesem Baum,“ ist eine Prüfung für Adam. Es gibt sich widersprechende Meinungen über die Natur des erwähnten Baumes. Manche sagen dass es der Traubenbaum war, Gerste, Dattelpalme, Feigenbaum usw. Manche sagen, dass es ein bestimmter Baum war, und wer immer davon aß, würde von seiner Notdurft befreit sein. Es wurde auch gesagt, dass es ein Baum war, von dem die Engel essen, so dass sie in Ewigkeit leben.
Imam Abu Ja’far bin Jarir sagte: „Die korrekte Meinung ist die dass Allah Adam und Hawwa verbot von einem bestimmten Baum im Paradies zu essen, aber sie aßen von ihm. Wir wissen nicht, welcher Baum dies war, denn Allah hat nichts im Qur’aan oder der authentischen Sunnah über die Natur des Baumes erwähnt. Es wurde gesagt, dass es Gerste, Trauben oder ein Feigenbaum war. Es ist möglich, dass es einer von diesen war. Jedoch ist dies Wissen, welches uns keinen Vorteil bringt, genauso wie die Unwissenheit darüber keinen Nachteil bringt.“ (At-Tabari 1:520)
Dies ist ähnlich dem, was Ar-Razi in seinem Tafsir aussagte und dies ist die korrekte Meinung.

Allahs Aussage: „Doch Satan ließ sie dort straucheln“ bezieht sich entweder auf das Paradies und in dem Fall bedeutet es, dass der Satan Adam und Hawwa daraus vertrieb, wie es Asim bin Abi An Najud erwähnte. (Ibn Abi Hatim 1:128)
Es ist auch möglich dass sich diese Ayah auf den verbotenen Baum bezieht. In dem Fall würde die Ayah bedeuten „Er brachte sie zum Straucheln“, wie Al-Hassan und Qatadah bestätigten. „Doch Satan ließ sie dort straucheln“ bedeutet „wegen dem Baum“, so wie Allah sagt: „Der allein wird von der (Wahrheit, d.h. von Muhammad u. dem Qur‘aan) abgewendet, der sich davon abbringen lässt (durch die Vorherbestimmung von Allah).“ (51:9), bedeutet die von der Wahrheit abweichende Person wird abgewendet - oder strauchelt – von der Wahrheit, aus dem und dem Grund. Das ist der Grund warum Allah dann sagte: „und brachte sie aus dem Zustand heraus, in dem sie waren.“, dies bedeutet die Kleidung, weitläufige Behausung und bequemer Lebensunterhalt.

„Wir sagten: ‚Geht fort! Einige von euch seien der anderen Feind. Und auf der Erde sollt ihr Aufenthalt und Nießbrauch auf Zeit haben.‘“, meinend Unterkunft, Lebensunterhalt und befristetes Leben, bis zum Inkrafttreten des Jüngsten Tages.
 

Adam war sehr groß

Ibn Abi Hatim berichtete dass Ubay Ibn Ka’b erzählte dass der Gesandte Allahs (salla-llahu ‘alayhi wa sallam) sagte: „Allah erschuf Adam groß, mit dickem Haar, wie ein Dattelbaum mit dicken Zweigen. Als Adam von dem verbotenen Baum aß, fiel seine Bekleidung von ihm ab und das erste, was sich zeigte, waren seine Genitalien. Als er seine Blöße entdeckte, rannte er im Paradies umher und seine Haare verfingen sich in einem Baum. Er versuchte sich selbst zu befreien und Ar-Rahman rief ihn: „Oh Adam, rennst du von Mir weg?“ Als Adam die Worte Ar-Rahmans hörte, sagte er: „Nein, oh mein Herr, aber ich schäme mich.“ (Ibn Abi Hatim 1:129)
 

Adam blieb im Paradies für eine Stunde

Al-Hakim überlieferte dass Ibn Abbas sagte: „Adam war es erlaubt, für die Zeitspanne von zwischen Asr und Maghrib im Paradies zu verbleiben.“ Al-Hakim kommentierte dann: Dies ist Sahih gemäß der beiden Schuyukh (Bukhari u. Muslim), aber sie haben es nicht in ihre Sammlungen aufgenommen.“ (Al-Hakim 2:542)

Auch überlieferte Ibn Abi Hatim dass Ibn Abbas gesagt hat: „Allah schickte Adam auf die Erde in eine Gegend, die Dahna genannt wurde, zwischen Mekka und At-Ta’if.“ (Ibn Abi Hatim 1:131)

Al-Hassan al-Basri sagte, dass Adam nach Indien geschickt wurde, während Hawwa nach Jaddah geschickt wurde. Iblis wurde nach Dustumaysan, einige Meilen von Basra entfernt, geschickt. Die Schlange wurde nach Asbahan geschickt. Dies wurde von Ibn Abi Hatim 1:132 berichtet.

Auch überlieferten Muslim und An-Nasaa‘i dass Abu Hurairah berichtete dass der Gesandte Allahs (salla-llahu ‘alayhi wa sallam) sagte:  „Freitag ist der beste Tag, an dem die Sonne aufgeht. Am Freitag erschuf Allah Adam, ließ ihn ins Paradies eintreten und vertrieb ihn daraus.“ (Muslim 2:585)
 

Ein Zweifel und eine Wiederlegung

Wenn man nun fragt: „Wenn das Paradies, aus dem Adam vertrieben wurde, im Himmel ist, wie die Mehrheit der Gelehrten annimmt, wie ist es dann möglich dass Iblis das Paradies betrat, obwohl er daraus doch von Allah vertrieben wurde (nachdem er sich geweigert hatte, sich vor Adam nieder zu werfen)?“
Üblicherweise wäre die Antwort darauf die, dass das Paradies, in dem Adam war, im Himmel war, nicht auf der Erde, wie wir am Beginn unseres Buches ‚Al-Bidayyah wan-Nihayyah‘ erläuterten.

Die Mehrheit der Gelehrten sagen, dass es dem Satan ursprünglich verboten war, das Paradies zu betreten, aber es gab Zeiten, als er heimlich herein schlich. Zum Beispiel erwähnt die Taurah (der Juden) dass Iblis sich im Maul der Schlange versteckte und so das Paradies betrat. Manche Gelehrte sagen, dass es möglich ist, dass der Satan Adam und Hawwa auf seinem Wege aus dem Paradies heraus in die Irre leitete. Manche sagen, dass er sie in die Irre leitete, als er auf der Erde war, während sie sich noch im Paradies aufhielten, wie von Az-Zamakhshari bestätigt. Al-Qurtubi erwähnte dazu einige nützliche Ahadith über Schlangen und die Urteile darüber, wie man sie tötet (Anm.: denn es ist bekannt, dass die Jinn in Form einiger Schlangen erscheinen).


Imam Ibn Kathir, rahimahullah

Aus dem Tafsir von Abu Al-Fida Ibn ‘Umar Ibn Kathir; Band 1

Teilen