Sura Al-Imran, Vers 169: "Und meine ja nicht, diejenigen, die auf Allahs Weg getötet worden sind, seien (wirklich) tot. Nein! Vielmehr sind sie lebendig bei ihrem Herrn und werden versorgt."

Allah sagt, auch wenn die Märtyrer in dieser Welt getötet worden sind, sind ihre Seelen lebendig und werden im Jenseits von Allah versorgt.

In seinem Sahih berichtet Muslim, dass Masruq sagte: „Wir fragten Abdullah über die Ayah: "Und meine ja nicht, diejenigen, die auf Allahs Weg getötet worden sind, seien (wirklich) tot. Nein! Vielmehr sind sie lebendig bei ihrem Herrn und werden versorgt."“
Er sagte: „Wir stellten dem Gesandten Allahs die gleiche Frage und er sagte: ‚Ihre Seelen sind in grünen Vögeln, die Lampen haben, die am Thron (von Allah) hängen. Sie gehen in Jannah herum, wie sie wünschen. Dann kehren sie zurück zu diesen Lampen. Allah schaut sie an und sagt: ‚Wünscht ihr euch irgendwas?‘ Sie sagen: ‚Was können wir uns mehr wünschen, während wir in Jannah umhergehen, wie wir wollen?‘ Allah stellte ihnen die Frage drei Mal. Als sie merkten, dass Er sie so lange fragen wird, bis sie eine Antwort geben, sagten sie: ‚O Herr! Wir wünschen, dass unsere Seelen in unsere Körper zurückkehren, damit wir nochmals auf deinem Weg getötet werden.‘ Allah wusste, dass sie keinen weiteren Wunsch haben, so wurden sie gelassen.‘“

Es gibt noch ähnliche Überlieferungen, die von Anas und Abu Sa’id überliefert wurden.

Imam Ahmad berichtet, dass Anas sagte, dass der Prophet sallAllahu alaihi wa sallam sagte: „Niemand im Paradies möchte wieder auf die Erde zurückkehren, mit Ausnahme des Märtyrers, der im Kampf für die Sache Allahs gefallen ist. Er möchte auf die Erde zurückkehren, um nochmal getötet zu werden, nach all den Ehrenbezeichnungen, die ihm im Paradies zuteilwurden.“ Muslim sammelte diesen Hadith.

Zusätzlich berichtet Imam Ahmad, dass Ibn Abbas sagte, dass der Gesandte Allahs sagte: „Als eure Brüder in Uhud zu Märtyrern wurden, steckte Allah ihre Seelen in grüne Vögel, welche von den Flüssen des Paradieses trinken, von seinen Früchten essen und Unterschlupf in goldenen Lampen suchen, welche im Schatten des Throns hängen. Als sie sahen, wie gut ihr Essen, Trinken und Wohnplatz war, sagten sie: ‚Wer wird unseren Brüdern über uns erzählen, dass wir lebendig im Paradies sind und reichlich versorgt werden, damit sie nicht vom Jihad fliehen, noch sich vom Kampf abwenden?‘ Allah sagte: ‚Ich werde ihnen von euch berichten.‘“

Allah offenbarte dies und die folgende Ayah: "Und meine ja nicht, diejenigen, die auf Allahs Weg getötet worden sind, seien (wirklich) tot. Nein! Vielmehr sind sie lebendig bei ihrem Herrn und werden versorgt."

Qatadah, Ar-Rabi‘ und Ad-Dahhak sagten, dass diese Ayat über die Märtyrer von Uhud herabgesandt worden sind.

Abu Bakr Ibn Marduwyah berichtet, dass Jabir bin Abdullah sagte: „Eines Tages sah mich der Prophet sallAllahu alaihi wa sallam an und sagte: ‚O Jabir! Wieso sehe ich dich im traurigen Zustand?‘ Ich sagte: ‚O Gesandter Allahs! Mein Vater starb den Märtyrertod und lies Schulden und Kinder zurück.‘ Er sagte: ‚Soll ich dir erzählen, dass Allah zu niemandem gesprochen hat, außer hinter einem Vorhang? Allerdings sprach er zu deinem Vater direkt. Er (Allah) sagte: ‚Bitte mich und ich werde dir geben.‘ Er (Jabirs Vater Abdullah) sagte: ‚Ich bitte dich, dass ich auf die Erde zurückkehre und wieder auf Deinem Wege sterbe.‘ Der Herr, Erhaben ist Er, sagte: ‚Ich sprach das Wort, dass niemand wieder zurück auf die Erde geschickt wird.‘ Er sagte: ‚O Herr! Dann übermittle diese Nachricht denjenigen, die ich hinterlassen habe.‘“
Allah offenbarte: "Und meine ja nicht, diejenigen, die auf Allahs Weg getötet worden sind, seien (wirklich) tot …"

Imam Ahmad berichtet, dass Ibn Abbas sagte, dass der Gesandte Allahs sagte: „Die Märtyrer versammeln sich am Ufer eines Flusses in der Nähe der Paradiestür in einem grünen Zelt, in dem ihnen ihre Versorgung Tag und Nacht vom Paradies gebracht wird.“ Ahmad und Ibn Jarir sammelten diesen Hadith, der eine gute Überlieferungskette hat.

Es scheint, dass es verschiedene Arten von Märtyrern gibt. Einige von ihnen laufen im Paradies herum und einige sind in der Nähe des Flusses an der Paradiestür. Es ist auch möglich, dass der Fluss der Ort ist, in dem alle Märtyrer versammelt werden und dort Tag und Nacht versorgt werden, und Allah weiß es am besten.

Imam Ahmad überlieferte einen Hadith, der gute Nachrichten für jeden Gläubigen beinhaltet, (nämlich) dass ihre Seelen im Paradies umherlaufen werden sowie von seinen Früchten essen werden, ihre Entzückung und Freuden genießen werden und die Ehre kosten werden, die Allah für sie darin vorbereitet hat. Dieser Hadith hat eine einmalige, authentische Überlieferungskette, welche drei von den vier Imamen einschließt.
Imam Ahmad überliefert diesen Hadith von Muhammad bin Idris Asch-Schafi’i, der dies von Malik bin Anas al-Ashbuhi überliefert, von Az-Zuhri, von Abdurrahman bin Ka’b bin Malik, dass sein Vater sagte, dass der Gesandte Allahs sagte: „Die Seele eines Gläubigen wird ein Vogel, der von den Bäumen des Paradieses isst, bis Allah ihn wieder zu seinem Körper zurückschickt, wenn Er ihn auferstehen lässt.“

Dieser Hadith besagt, dass die Seelen der Gläubigen in der Gestalt von Vögeln im Paradies sind. Was die Seelen der Märtyrer angeht, sind sie in grünen Vögeln, sodass sie verglichen zu den anderen gläubigen Seelen wie Sterne sind.

Wir bitten Allah, Den Erhabenen, uns im Glauben zu festigen.


Imam Ibn Kathir, rahimahullah

Aus dem Tafsir von Abu Al-Fida Ibn 'Umar Ibn Kathir

Teilen