Frage:
Wenn eine Person sich nicht sicher vor den Fitan ihres Landes fühlen kann bezüglich ihrer selbst und ihrer Religion, ist die Hijrah in diesem Fall eine Pflicht für den Muslim, und wohin sollte er emigrieren?

Antwort:
Alhamdulillah.

Wenn die Situation so ist, wie beschrieben und der Muslim in Bezug auf sich selbst und seiner Religion (bzw. religiösem Engagement) verletzbar von den Fitan seines Landes ist, dann ist ihm die Hijrah vorgeschrieben, – wenn er kann – in ein Land, wo er sich sicher fühlt bezüglich seiner selbst und seiner Religion.

Und mit Allah ist der Erfolg. Allahs Salah und salam seien auf unserem Propheten Muhammed, seiner Familie und Gefährten.

 

Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen

Fataawaa al-Lajnah al-Daa’imah, 12/51

Teilen