Frage:
Wir bitten unseren geehrten Schaykh über eine Sache aufzuklären, die sich in letzter Zeit zwischen den Studenten des Wissens verbreitet hat:
Leute, die Wissen von einigen Groß-Gelehrten nehmen, werden als „Jaamiyyuun“ [1] und „Madaakhilah“ (Madkhalis) bezeichnet. Damit meinen sie unseren Schaykh und Gelehrten Muhammad Amaan al-Jaamy (rahimahullah) und unseren geehrten Schaykh (hafidahullah) Rabi‘ ibn Haadi Al-Madkhaly.

Und Allahs Salaah (Heil) und Salaam seien auf unserem Propheten Muhammad.

Antwort:
Dies stimmt mit meiner Antwort von eben überein. Unterlasst diese Dinge und Beschimpfungen und bewerft euch nicht gegenseitig mit (hässlichen) Beinamen. Allah (jalla wa ‘ala) sagt zu euch: {وَلَا تَنَابَزُوا بِالْأَلْقَابِ}

„und bewerft euch nicht gegenseitig mit (hässlichen) Beinamen.“ (Surah Al-Hujuraat 49:11)

Ihr seid alle Brüder und ihr habt alle die eine, gleiche Religion. Ihr seid alle Freunde. Und Allah ist das Lob. So lasst diese Sachen, und respektiert die Gelehrten. Respektiert die Gelehrten! Wer die Gelehrten nicht respektiert, dem bleibt ihr Wissen und ihr Nutzen enthalten.
Lasst diese Sache, das gegenseitige Beschimpfen und Missachten der Gelehrten, welche bei Allah bevorzugt wurden und einen höheren Stand über den anderen Menschen haben.

{يَرْفَعِ اللَّـهُ الَّذِينَ آمَنُوا مِنكُمْ وَالَّذِينَ أُوتُوا الْعِلْمَ دَرَجَاتٍ}

„so erhöht auch Allah diejenigen von euch, die glauben, und diejenigen, denen das Wissen gegeben worden ist, um Rangstufen.“ (Surah Al-Mujaadilah 58:11)

Die Gelehrten haben einen höheren Wert und Respekt und wenn wir den Gelehrten nicht vertrauen, wem sollen wir sonst vertrauen? Wenn man das Vertrauen in die Gelehrten verliert, an wen sollen sich die Menschen wenden? Das ist ohne Zweifel eine Falle zwischen den Menschen. So müssen wir uns davor in Acht nehmen, distanzieren und davon abraten.

 

Schaykh Salih al-Fawzaan, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes


Frage:
Es gibt einige Leute in unserem Land die Shaykh Rabi' beschimpfen und die Salafis als „Madkhalis“ [1] und „Jaamis“ [2] betiteln. Wie sollen wir darauf antworten?

Antwort:
Erstens: ist es nicht seltsam, dass Ahlul-Bida' (die Leute der Erneuerung) die Aufrufer zur Sunnah und ihre Gelehrten beschimpfen, dies gibt es seit langem, seitdem Bid'ah begonnen hat. Das Beschimpfen der Aufrufer von Ahlus-Sunnah war (damals schon) vorhanden, also wundert euch nicht darüber.

Wenn du jemanden hörst, der einen Gelehrten von den Gelehrten der Sunnah beschimpft, sei es Schaykh Rabi' oder jemand anderen - die Gelehrten, die für die Sunnah bekannt sind und dazu aufrufen - dann ist dies ein Zeichen dafür, dass er ein Mubtadi‘ (Erneuerer) ist. Wendet euch von ihm  ab, lasst die Finger von ihm und trennt euch von ihm. Es gibt nichts daran auszusetzen ihn zu beraten, da er vielleicht darüber getäuscht ist. Wenn er den Rat annimmt und dies verlässt (d.h. die Gelehrten zu beschimpfen etc.) und Liebe zu den Gelehrten der Sunnah zeigt, so ist er von uns und wir sind von ihm. Wenn er den Ratschlag nicht annimmt, so ist er ein irregegangener Erneuerer; beschäftigt euch nicht mit ihm.


Schaykh ‘Ubayd al-Jaabiri, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes; die Frage wurde dem Schaykh am Freitag, 9. Shawwal 1434 n.H. (16.08.2013) gestellt


[1]Oder „Madkhaliyyah“, bezogen auf Schaykh Rabi' bin Haadi al-Madkhali, hafidahullah

[2] Oder „Jaamiyyah“, bezogen auf Schaykh Muhammad Amaan al-Jaami, rahimahullah


 

Frage:
Warum gibt es viel Gerede über Schaykh Rabii’? Und warum fechtet man ihn an?
Möge Allaah (ta’aalaa) Sie bewahren.

Antwort:
Dieser Mann hat eine korrekte Aqidah, und er hat Eifersucht für die Diin (Religion). Und es gibt keinen Zweifel, dass diese über ihn reden, weil er die Mukhaalifuun (Gegner) der Sunnah widerlegt. Der Mukhaalif verachtet ihn, weil er die Mukhaalifuun widerlegt. Und wer nicht gegen die Sunnah ist, ist neidisch auf ihn, weil er erkannt hat, was andere nicht erkannt haben.
Dieser Mann ist korrekt im ‘Ilm (Wissen) und in der Diin.


Schaykh Luhaydaan, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes, vom 6. Safar 1435 (10. Dezember 2013)

 

Übersetzt von M.Y. Bienas

Teilen