Frage:
Woher weiß ich, welche Gelehrten vertrauenswürdig sind und wie kann ich sie von anderen unterscheiden, wenn ich TV-Sendungen ansehe, in denen Fragen beantwortet werden?

Antwort:
Sei passiv solange du sie nicht kennst. Sei passiv bei jedem von ihnen und nimm nur von denen, dessen Religion und Wissen du vertraust.


Schaykh Saalih al-Fawzaan, hafidhahullaah

Aus einer Audioaufnahme des Schaikhes


"Es ist haram für dich, Wissen von einer Person anzunehmen, von der du nicht den Zustand kennst, die keine Tazkiya (d.h. Lob) hat. Es ist verboten für dich!"
 
 
Schaykh Bazmuul, hafidhahullah

Frage:
Wie lautet das Urteil zum Anhören der unbekannten Du'aat (Predigern) und dem Nehmen des Wissens von ihnen?

Antwort:
Bismillah al-hamdulillah was-salaatu was-salaamu `ala Rasulillah wa ´ala Aalihi wa ashaabihi wa man tabi'a hudaahu, wa bad.

Heutzutage wird man oft geprüft. Neuerungen und das Mischen der Neuerer mit den Leuten der Sunnah und ihr äußerlicher Ruf zur Sunnah und Salafiyyah ist weitverbreitet, deshalb muss man immer achtsam sein.

Abdullah Ibn Abbas sagte, wenn wir jemanden sagen hörten: ‚Allahs Gesandter (sallAllahu alaihi wa sallam) sagt‘, dann eilten wir zu ihm und wir suchten nach ihm, hörten ihn an, aber als die Fitnah aufkam, begannen wir über die Leute (die Wissen überlieferten) zu fragen, wie Ibn Sirrin erwähnte. Wir sagten: ‚Nenne uns deinen Mann ...‘, d.h. sie wurden dadurch bekannt, von wem sie überlieferten. „… von daher wussten wir, ob wir ihm zuhören und akzeptieren, oder ihn ablehnen und nicht anhören sollten.“

Wenn es zu jener Zeit so war, dann ist es heute erst recht so. Es ist Pflicht, jene, denen man zuhört, zu untersuchen und sie einzugrenzen und von denen man liest und annimmt und auch mit wem sitzt, dies ist sehr wichtig. Aber ein Haatib Layl (jmd., der in der Nacht nach Holz sucht, d.h. wie blind) sein, indem man jedem zuhört, sei es auch von Unbekannten - nein, man soll fürchten, dass so jemand von einer Heimsuchung getroffen wird.

Zu den Zeichen des Erfolgs bei Allah und dem Wohlwollen Allahs und für Rechtleitung und Aufrichtigkeit, gehört es, dass Er ihm (Seinem Diener) hilft, sich mit Leuten der Sunnah zu mischen, zu sitzen und von ihnen zu nehmen. Man muss seriös und strebhaft nach diesem Erfolg und Rechtleitung von Allah suchen. Und der Erfolg ist bei Allah.


Schaykh Falaah Isma'iil al-Mandakar, hafidhahullaah


Es wurde berichtet, dass Ibrahim An-Nakha’i sagte: „Als sie zu einem Mann kamen, von dem sie Wissen erlangen wollten, betrachteten sie seinen Charakter, sein Gebet und seine Gesamtsituation und nahmen dann erst Wissen von ihm.“ (Al-Jami’ li Akhlaq al-Rawi, 1/127)


„Es sollte nur von jemandem gelernt werden, der tatsächlich qualifiziert und dessen religiöses Bemühen offenkundig ist. Sein Wissen muss als korrekt bestätigt sein und seine Frömmigkeit bekannt. Muhammad ibn Siriin, Malik ibn Anas und andere der Salaf sagten:

{حَدَّثَنَا حَسَنُ بْنُ الرَّبِيعِ، حَدَّثَنَا حَمَّادُ بْنُ زَيْدٍ، عَنْ أَيُّوبَ، وَهِشَامٍ، عَنْ مُحَمَّدٍ، وَحَدَّثَنَا فُضَيْلٌ، عَنْ هِشَامٍ، قَالَ وَحَدَّثَنَا مَخْلَدُ بْنُ حُسَيْنٍ، عَنْ هِشَامٍ، عَنْ مُحَمَّدِ بْنِ سِيرِينَ، قَالَ: إِنَّ هَذَا الْعِلْمَ دِينٌ فَانْظُرُوا عَمَّنْ تَأْخُذُونَ دِينَكُمْ.}

"Wahrlich dieses Wissen ist Religion,  so schaut, von wo ihr eure Religion nehmt." (Sahih Muslim 1, 26)“

Imam al-Nawawi (rahimahullah)

Al-Tibyan fi Adab Hamalat al-Qur’an, S. 13


‘Abdullaah Ibn Siriin sagte:

{حَدَّثَنَا أَبُو جَعْفَرٍ، مُحَمَّدُ بْنُ الصَّبَّاحِ حَدَّثَنَا إِسْمَاعِيلُ بْنُ زَكَرِيَّاءَ، عَنْ عَاصِمٍ الأَحْوَلِ، عَنِ ابْنِ سِيرِينَ، قَالَ: لَمْ يَكُونُوا يَسْأَلُونَ عَنِ الإِسْنَادِ، فَلَمَّا وَقَعَتِ الْفِتْنَةُ قَالُوا: سَمُّوا لَنَا رِجَالَكُمْ! فَيُنْظَرُ إِلَى أَهْلِ السُّنَّةِ فَيُؤْخَذُ حَدِيثُهُمْ وَيُنْظَرُ إِلَى أَهْلِ الْبِدَعِ فَلاَ يُؤْخَذُ حَدِيثُهُمْ.}

„Wir pflegten damals nicht nach der Isnaad (Überlieferungskette) zu fragen, doch als die Fitnah anfing, sagten wir: ‚Nenne uns eure Männer (d.h. die Überlieferer der Kette)!‘ Wenn sie (die Überlieferer) Leute der Sunnah waren, akzeptierten wir ihren Hadith und wenn sie Leute der Bida‘ waren, akzeptierten wir ihren Hadith nicht.“ (Sahih Muslim 1,27)


أَخْبَرَنَا سَعِيدُ بْنُ عَامِرٍ، عَنِ اسْمَاءَ بْنِ عُبَيْدٍ، قَالَ: دَخَلَ رَجُلَانِ مِنَ اصْحَابِ الْأَهْوَاءِ عَلَى ابْنِ سِيرِينَ فَقَالَا: يَا أَبَا بَكْرٍ, نُحَدِّثُكَ بِحَدِيثٍ? قَالَ: لَا. قَالَا: فَنَقْرَأُ عَلَيْكَ آيَةً مِنْ كِتَابِ اللَّهِ. قَالَ: لَا, لِتَقُومَانِ عَنِّي أَوْ لَأَقُومَنَّ! قَالَ: فَخَرَجَا فَقَالَ بَعْضُ الْقَوْمِ: يَا أَبَا بَكْرٍ, وَمَا كَانَ عَلَيْكَ أَنْ يَقْرَآ عَلَيْكَ آيَةً مِنْ كِتَابِ اللَّهِ? قَالَ: إِنِّي خَشِيتُ أَنْ يَقْرَآ عَلَيَّ آيَةً مِنْ كِتَابِ اللَّهِ فَيُحَرِّفَانِهَا فَيَقِرُّ ذَلِكَ فِي قَلْبِي.}

Zwei Männer der Ashaabul-Ahwaa (Gefährten der Gelüste) kamen zu Ibn Siriin und sagten: „Oh Abu Bakr, sollen wir dir einen Hadith erzählen?“ Er sagte: „Nein.“ So sagten die beiden: „So verlesen wir dir einen Ayah aus dem Buch Allahs.“ Er sagte: „Nein, steht auf und geht fort von mir oder ich werde gehen!“ Er sagte: „So gingen die beiden hinaus und einige der (anwesenden) Leute sagten: ‚Oh Abu Bakr (Ibn Siriin), was hinderte dich daran, dass sie dir eine Aayah vom Buch Allahs verlesen?” Er antwortete: „Ich fürchtete, dass sie mir eine Aayah aus dem Buch Allahs verlesen und denn Sinn verdrehen und dies sich in meinem Herzen niederlässt.“ (Sunan Ad-Daarimii, Buch: Al-Muqaddimah, Kapitel: Ijtinab Ahlul-Ahwaa’i wal-Bida´i wal-Khusuumah, Athar Nr. 399)


Frage:
Laut der Überlieferung von Ibn Siriin und Ayyub as-Sagtiyaani (rahimahumullah), soll man sich von Leuten der Bida' (Erneuerung) fernhalten und ihnen nicht zuhören - nicht einmal ihre Rezitation des Qurans. Wie sollen wir das auf die Aufnahmen der Ahlul-Bida' und den Hizbis anwenden? Sollen wir diese nicht anhören?

Antwort:
Diese Warnung kam nicht nur von Ibn Siriin und Ayyub. Sie kommt von Allah und Seinem Gesandten (salla-llahu alayhi wa sallam), den Sahaaba und denjenigen, die den Imamen des Islam folgen. Die schwachen Leute sollen sich selbst nicht in Fitnah bringen und sie sollen sich von den Leuten der Bida' distanzieren.
 
 

Scharh Usuul-us-Sunnah

Teilen