Frage:
Wann hat ad-Da´wahs-Salafiyyah erstmals begonnen? Hat diese Da´wah, wie einige Menschen behaupten, erst vor zwei Jahrhunderten begonnen?

Antwort:
„Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten. Das gute Ende (das Paradies) ist für die Gottesfürchtigen bestimmt. Ich bezeuge, dass es keine anbetungswürdige Gottheit gibt, die mit Recht angebetet wird außer Allah, der keinen Partner hat, die eigentlich wahre Gottheit, der ersten Schöpfung und die eigentlich wahre Gottheit, der letzten Schöpfung. Und ferner bezeuge ich, dass Muhammad (sallAllahu alayhi wa sallam) Sein Diener und Gesandter ist, und dass er Sein auserwählter, vertrauenswürdiger und gewissenhafter Diener ist; möge der Friede und der Segen Allahs auf ihm, seiner Familie und auf seinen reinen und guten Gefährten sein. Um fortzufahren:

Ich werde über die Bedeutung des Wortes „Salafiyyah“ sprechen. Was ist Salafiyyah? Die linguistische Bedeutung des Wortes Salafiyyah bezieht sich auf all jene, die uns vorausgegangen sind. Also ist der Saalif (Einzahl für Salaf) der Vorfahre. Und die Bedeutung des Verbes salafa erklärt sich mit dem Begriff, des Vergangen-seins oder Ähnlichem. Und die rechtlich wirksame Bedeutung des Wortes „Salafiyyah“ ist die Anwendung dieses Begriffes auf all jene, die unsere Vorfahren waren und nach dem Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) kamen, von den Gefährten und all jenen, die ihnen in Rechtschaffenheit und Gottesfurcht folgten, im Gehorsam an den Qur´aan und der authentischen Sunnah (jeder der so handelt), ist ein Salafi.

Basierend auf diesem Verständnis gilt, dass die Da´wahs-Salafiyyah die Da´wah jener Menschen ist, die in Übereinstimmung mit dem, worauf der Gesandte Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) war und worauf dessen Gefährten, die nach ihm kamen, waren, sind, in Belangen der Anbetung Allahs mit Aufrichtigkeit, dem Handeln gemäß der Richtlinien des Qur´aans und der Sunnah. Dies sowohl in der Anbetung, als auch den Belangen des alltäglichen Lebens und dem Verhalten gegenüber anderen. Das ist die Salafiyyah.

Was nun die Beantwortung deiner Frage anbetrifft, wann die Da´wahs-Salafiyyah begann, so erfordert dies die Erklärung/Klarstellung zweier Aspekte:

Erstens: die Da´wahs-Salafiyyah ist die reine Religion, die zum Tauhid und der aufrichtigen Wahrhaftigkeit in der Anbetung ruft. Es ist die Da´wah oder der Ruf, an Allah zu glauben, an Seine Engel, an Seine Bücher, Seine Gesandten, den Tag des Jüngsten Gerichts, und an den Qadr (die Vorherbestimmung) zu glauben. Somit ist die Da´wahs-Salafiyyah die Da´wah aller Propheten. Von Nuh (Noah), der der Erste unter ihnen war bis zu Muhammad (sallAllahu alayhi wa sallam), der der letzte der Propheten und Gesandten war, die für die Menschheit entsandt wurden. Mögen Allahs Segen und Sein Friede auf ihnen allen sein.

Somit beginnt die Geschichte der Da´wahs-Salafiyyah mit dem ersten der Propheten. Es kann sogar behauptet werden, dass die Da´wahs-Salafiyyah sogar mit Adam (alayhis sallam) begann, weil es die reine Religion ist. Und zu der Da´wahs-Salafiyyah gehört auch das Verständnis des Qur´aan und der Sunnah, wie Allah und Sein Gesandter (sallAllahu alayhi wa sallam) es befohlen haben, dass es verstanden werden soll.

Und dazu gehört weiter, dass wir das ausführen, was uns von Allah und Seinem Gesandten befohlen wurde und dass wir dabei auf die Belohnung durch Allah mit dem, was bei Ihm ist, hoffen. Und ferner, dass wir von allem, was uns Allah und Sein Gesandter (sallAllahu alayhi wa sallam) verboten haben, fernbleiben und dabei die Bestrafung durch Allah fürchten.

Somit ist die Geschichte der Da´wahs-Salafiyyah nicht etwas, was einfach so durch die Angabe von Zeitverhältnissen, wie etwa 100 Jahre oder 200 Jahre oder 500 Jahre, abgetan werden kann. Das einzige, was zeitlich eingegrenzt werden kann, sind die Aktivitäten der Da´wah all jener irregeführten Sekten, wie die Ikhwaanul-Muslimiin, den Jamaa´at at-Tabligh, und die Suruuriyyah/Qutbiyyah und andere außer diesen Sekten und ihre Da´wah-Aktivitäten, die seit Kurzem emporgetreten sind. Das ist soweit das Erste, was ich klar und offensichtlich verdeutlichen wollte.

Zweitens: Die Da´wahs-Salafiyyah wurde nicht von irgendeiner speziellen Person „erfunden“. Vielleicht ist sogar diese Ansicht der Grund, warum so viele Leute fragen, wann die Da´wahs-Salafiyyah begann. Somit sage ich, dass die Da´wahs-Salafiyyah nicht von einer einzigen speziellen Person erfunden oder gegründet wurde, sondern, dass die Propheten und Gesandten allesamt (alayhimus sallam) mit dieser Da´wah entsandt wurden, von Allah, dem Majestätischen, dem Allerhöchsten.

Daher mein Sohn, der Ursprung der Da´wah as-Salafiyyah sind die Texte (Qur´aan und Sunnah) und der Ijmaa´ (Konsens der Gelehrten). Und der Ursprung ist nicht auf eine einzelne Vorstellung, Meinung oder einem einzelnen Konzept zu begrenzen. Somit gilt, dass die Anführer der Da´wahs-Salafiyyah die Propheten sind (alayhimus sallam) und sie sind die Imaame der Schöpfung. Nach ihnen kommen die Gefährten der Propheten und nach diesen kommen die Gelehrten, genauso, wie wir in einem authentischen Hadith lesen können, in dem es heißt: „Die Anführer der Kinder Israa´els waren Propheten und jedes Mal, wo ein Prophet getötet wurde (halaka), kam ein anderer Prophet nach ihm, und es gibt keinen Propheten nach mir!“ (Muslim (6/17))
Also übergab Allah die Führerschaft dieser Ummah in die Hände der Gelehrten.

Und die Gelehrten sind jene, die beschrieben wurden und bekannt sind, dass sie Wissen besitzen und dass sie Anliegen der Religion, basierend auf dem Qur´aan und der Sunnah erklären.
Sie bewältigen Schwierigkeiten und Fragestellungen, die sich ihnen zeigen, im Verständnis der Texte (Qur´aan und Sunnah), indem sie Gebrauch machen von den Lebensgeschichten (Sirah) der Salaf-us-Saalih (Rechtgeleiteten Vorfahren) von den Gefährten (radiAllahu anhum) und den Gelehrten der Taabi´iin (die Generation nach den Gefährten), als auch der Gelehrten der ersten drei hervorgehobenen Generationen, die die Besten der Menschheit waren, wie der Gesandte Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) in einem Hadith sagte: „Die Besten der Menschheit sind meine Generation, dann diejenigen, die nach ihnen kommen und dann jene, die nach ihnen kommen!“ (Al-Bukhaari (Nr. 2652) und Muslim (Nr. 2533))

Daher ist es falsch, zu sagen, dass die Salafiyyah eine bloße Ahnung, Meinungsbildung, Gedanke oder Konzept ist, welche durch jemanden erfunden wurde. Denn die Da´wahs-Salafiyyah wurde nicht von einem einzigen Individuum erfunden oder aufgestellt. Diese Da´wah ist das, was die Propheten und Gesandten überbracht haben, dann das, was die Gefährten der Propheten und Gesandten überbracht haben, die nach ihnen kamen, dann das, was jene, die zur Religion Allahs riefen, mit Wissen, die nach ihnen kamen, überbracht haben; sie sind jene, die zu Da´wahs-Salafiyyah rufen.

Unter den Salafis aus der Ummah des Propheten Muhammad (sallAllahu alayhi wa sallam), die Allah erwählt hat, um die Da´wahs-Salafiyyah wieder zu beleben, waren vier:

1) Ahmad ibn Hanbal (verstorben 241 n. H.); er belebte die Da´wahs-Salafiyyah unter den Muslimen wieder, die mit der Behauptung, der Qur´aan sei erschaffen, geprüft wurden. Also waren es Imaam Ahmad und all jene, die mit ihm -und er war der Geduldigste, Kräftigste, Beste unter ihnen -, welche die Da´wahs-Salafiyyah verbreiteten, bis Allah die Ummah durch ihn heilte. Er erklärte den Menschen, dass der Qur´aan das unerschaffene Wort Allahs ist, offenbart von Ihm und dass Jibriil damit herabgesandt wurde, um es Muhammad (sallAllahu alayhi wa sallam) zu verkünden.

2) Schaykhul-Islam, al-Imaam Ahmad Ibn Taymiyyah (verstorben 728 n. H.). Jeder, der seine Bücher liest, und von ihnen ist „Majmu´ al-Fataawa“, wird erkennen, wie der Schaykhul-Islam mit der Sunnah berät und gegen die (religiösen) Erneuerungen ist und wie sehr er sich selbst bemüht, den Menschen die Sunnah zu erklären und sie zu bilden. Nichtsdestotrotz, besaßen diese zwei Imaame, Imaam Ahmad Ibn Hanbal und Imaam Ahmad Ibn Taymiyyah -möge Allah ihnen beiden Seine Barmherzigkeit schenken -kein Land, dass sie beschützte und ihnen half.

3) Wiederbeleber der Da´wahs-Salafiyyah war Schaykhul-Islam Muhammad Ibn Abdul-Wahhaab (verstorben 1206 n. H.) und mit ihm war es auch sein Bruder im Islam, al-Amir Muhammad Ibn Sa´uud (rahimahumullah). Muhammad Ibn Abdul-Wahhaab erklärte den Islam mit seiner Zunge und sein Bruder Muhammad Ibn Sa´uud unterstützte ihn dabei mit seinem Schwert und seinem Speer. Somit entsprang ein Land, erbaut auf Tauhid, inmitten des Herzens des Najd und danach kam es zu einigen Verlusten, Spaltungen und Schwächen, bis Allah den vierten Wiederbeleber brachte.

4) Imaam Abdul-Aziz Ibn Abdur-Rahmaan Ibn Faysal und jene von den Imaamen der Da´wah, die mit ihm waren; und in ihrer Zeit kam es zur vierten Wiederbelebung. Und wir leben, und alles Lob gebührt Allah, im Schatten eines Landes, das auf Tauhid gegründet wurde und im Schatten der vierten Wiederbelebung, und wir bitten Allah darum, dass Er diese Seine Gnade über jeden vervollkommnet.


Schaykh ´Ubayd Ibn Sulayman Ibn ´Abdullah al-Jaabirii

Auszug aus einer Frage- und Antwortrunde mit dem Schaikh

Teilen