Frage:
Was ist eure Meinung über diejenigen, die zur Salafiyyah rufen, aber keine Salafi-Bücher oder Salafi-Kassetten haben und zudem die irregeleiteten Sekten verteidigen?

Antwort:
Das was wir unseren Brüdern raten, sind nützliche Bücher; wie z.B. „Riyad as-Salihin“, „Bulugh al-Maram“ und wie „Fath ul Majid fi Scharh Kitab al Tauhid“. Das ist hilfreicher für sie, als Kassetten. Und wir sagen, genauso wie andere sagten: Kassetten sind wie kleine Wassertropfen des Regens (Regen = Bücher). Wir raten den Brüdern, „Riyad as-Salihin“ auswendig zu lernen; und bevor sie dies tun, „al-Quran al-karim“ auswendig zu lernen. Und auch „Bulugh al-Maram“, wenn sie dazu in der Lage sind. Sowie „Al Lu´lu wal Marjan“ (über welche die Gelehrten übereinstimmen). Dies ist nützlicher für sie.

Was das Nichtbesitzen von Salafi-Kassetten betrifft, so ist dies kein Beweis dafür, dass diese Person kein Salafi ist. Jedoch ist es wichtig, dass wir diejenigen betrachten, mit denen er sich anfreundet. Befreundet er sich mit Erneuerern (Mubtadi´a)? Wie Abarrahman AbdalKhaliq und Abu Ishaq al Huwayni - diese zwei sind als Mubtadi´a angesehen. Sowie etliche ihresgleichen; wie Safar (al Hawali). Genauso Salman (al ´Awdah); sie werden als Erneuerer angesehen.

Und ebenfalls manche Zeitungen, wie „Al-Sunnah“, welche eher „al Bid´ah“ (die Erneuerung) heißen sollte. (Darin) wird von Muhammad Surur veröffentlicht; also dieses Magazin und die Leute, welche dafür verantwortlich sind, sollten als das „Bidah Magazin“ betrachtet werden.


Schaikh Muqbil Ibn Hadi, rahimahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaikhes

Teilen