Frage:
Ich würde Sie gern fragen, ob das Tragen von Parfüms wie CK Eternity oder Aramis, die SD-Alkohol oder Alkohol Denat enthalten, erlaubt ist?

Antwort:
Alles Lob gebührt Allâh.

Wir müssen ausführlich über den Sachverhalt von Parfüms sprechen, über die man sagt, dass sie Kölnisch Wasser oder Alkohol enthalten. Wenn der Prozentsatz Alkohol sehr gering ist, sagen wir, dass es nichts ausmacht und eine Person sie bedenkenlos verwenden kann, wie z.B. wenn der Alkoholgehalt 5% oder weniger ist. Das spielt keine Rolle. Wenn der Prozentsatz an Alkohol sehr hoch ist, so dass man ihn wahrnehmen kann, dann ist es besser, es nicht zu verwenden, außer in Fällen der Notwendigkeit, wie z.B. um Wunden zu desinfizieren und Ähnliches.

In Fällen, wo es nicht notwendig ist, ist es besser, es nicht zu benutzen, aber wir sagen nicht, dass es harâm ist. Wir können höchstens sagen, dass dieser hohe Alkoholgehalt ein Rauschmittel ist, und zweifellos ist die Einnahme von Berauschendem gemäß den Texten des Islam und der Einigkeit der Gelehrten harâm, aber ist die Verwendung dessen, abgesehen vom Trinken, erlaubt? Dies lässt Freiraum für Spekulationen, aber um auf der sicheren Seite zu sein, sollten wir es nicht benutzen. Wenn du sagst, dass es Freiraum für Spekulationen lässt, weil Allâh sagt (ungefähre Bedeutung): „O die ihr glaubt, berauschender Trank, Glücksspiel, al-Ansaab (Tiere, die auf Steinaltären für Götzen geopfert werden) und al-Azlaam (Lospfeile, um Glück oder Entscheidung zu ersuchen) sind nur ein Greuel vom Werk des Satans. So meidet (strikt all) diese (Abscheulichkeiten), auf dass es euch wohl ergehen möge! Der Satan will (ja) zwischen euch nur Feindschaft und Hass säen durch berauschenden Trank und Glücksspiel und euch vom Gedenken Allâhs und vom Gebet abhalten. Werdet ihr (damit) nun wohl aufhören?“ [al-Ma’idah 5:90-91].

Betrachten wir die allgemeine Bedeutung der Formulierung „So meidet (strikt all) diese (Abscheulichkeiten)“ und sagen, dass Alkohol in allen Fällen vermieden werden sollte, ob es getrunken oder auf die Haut aufgetragen oder auf eine andere Weise verwendet wird. Wenn wir den Grund betrachten, warum Allâh sagt: „Der Satan will (ja) zwischen euch nur Feindschaft und Hass säen durch berauschenden Trank und Glücksspiel und euch vom Gedenken Allâhs und vom Gebet abhalten. Werdet ihr (damit) nun wohl aufhören?“, dann können wir es so verstehen, dass es bedeutet, dass nur das Trinken dessen verboten ist, weil das Auftragen dessen auf die Haut nicht zu diesen Dingen führt (Feindschaft und Hass usw.).

Daher ist unsere Schlussfolgerung, dass, wenn der Prozentsatz an Alkohol in diesem Parfüm gering ist, so braucht man sich über die Verwendung dessen keine Gedanken zu machen, aber wenn er hoch ist, dann ist es besser, es zu vermeiden – außer wenn es für eine Notwendigkeit ist, wie das Desinfizieren von Wunden und Ähnliches.


Schaikh ibn Al-Uthaymin, rahimahullah

Liqa’ al-Bâb al-Maftûh von Ibn ‘Uthaymîn, S. 24

Teilen