Frage:
Warum werden manche Leute hässlich?

Antwort:
Diejenige Person, die rechtschaffen und aufrichtig ist, deren Gerechtigkeit offenbart sich durch das Strahlen auf ihrem Gesicht und ihre Gerechtigkeit kann man durch das Leuchten, das sich auf ihrem Gesicht befindet, erkennen, so wie es bei Sündigern und Lügnern (das Gegenteil) ist. Je älter eine Person wird, desto deutlicher werden diese Zeichen sichtbar. Demnach kann eine Person als Kind ein strahlendes Gesicht haben, wenn sie jedoch eine sündige Person wird, die unerbittlich Sünden begeht, so wird im fortgeschrittenen Alter ein hässliches Gesicht das offenbaren, was sie zu tun pflegte, und das Gegenteil trifft ebenso zu.

Es wurde berichtet, dass ibn Abbas (radiAllahu anhu) sagte: „Wahrlich, Rechtschaffenheit erhellt das Herz, bringt das Gesicht zum Strahlen, stärkt den Körper, vermehrt die Versorgung (Risq) und erzeugt in den Herzen der Menschen Liebe für diese Person.
Wohingegen Sündhaftigkeit das Herz verdunkelt, das Gesicht ergrauen lässt, den Körper schwächt und in den Herzen der Schöpfung Hass gegenüber dieser Person erzeugt.“

 

Es kann sein, dass eine Person nicht absichtlich lügt; sie könnte sogar eine Person sein, die sich viel der Ibadah widmet und Zuhd (Enthaltsamkeit von den erlaubten Vergnügen dieses Lebens) besitzt. Jedoch hat derjenige eine falsche, unkorrekte Aqidah entweder in Bezug auf Allah, Seiner Din oder bezüglich Seines Gesandten (sallAllahu alayhi wa sallam) oder Seiner rechtschaffenen Diener. Und was sich im Inneren befindet hat Auswirkungen auf das Äußere. Demnach spiegelt sich diese falsche, unkorrekte Aqidah, von der er dachte, sie sei richtig und korrekt, in seinem Gesicht wider und sein Gesicht wird sich entsprechend des Grades der Falschheit, die er besitzt, verdunkeln. So wie von Uthman ibn Affan (radiAllahu anhu) berichtet wurde, dass er sagte: „Niemand verbirgt Sünden in seinem Inneren, außer dass Allah es durch das Antlitz seines Gesichtes und die Äußerungen seiner Zunge offenbart.“

Daher pflegten einige der Salaf zu sagen: „Wenn eine Person der Bida ihren Bart jeden Tag färben würde, so würde die Färbung der Bida auf ihrem Gesicht bleiben.“

An Yaum al-Qiyama wird dies sehr deutlich sein, weil Allah sagt:

{وَيَوْمَ الْقِيَامَةِ تَرَى الَّذِينَ كَذَبُوا عَلَى اللَّـهِ وُجُوهُهُم مُّسْوَدَّةٌ ۚ أَلَيْسَ فِي جَهَنَّمَ مَثْوًى لِّلْمُتَكَبِّرِينَ}

Und am Tag der Auferstehung siehst du diejenigen, die gegen Allah gelogen haben; ihre Gesichter sind schwarz geworden. Ist nicht in der Hölle ein Aufenthaltsort für die Hochmütigen? (Surah Al-Zumar, 39:60)

Er (ta ‘ala) sagt außerdem:

{يَوْمَ تَبْيَضُّ وُجُوهٌ وَتَسْوَدُّ وُجُوهٌ ۚ فَأَمَّا الَّذِينَ اسْوَدَّتْ وُجُوهُهُمْ أَكَفَرْتُم بَعْدَ إِيمَانِكُمْ فَذُوقُوا الْعَذَابَ بِمَا كُنتُمْ تَكْفُرُونَ}

An dem Tag, da (die einen) Gesichter weiß und (die anderen) schwarz sein werden. Was nun diejenigen angeht, deren Gesichter schwarz sein werden (, so wird zu ihnen gesagt werden): "Habt ihr Kufr nach eurem Iman betrieben?! So erfahrt die Peinigung für das, was ihr an Kufr zu betreiben pflegtet." (Surah Ali-Imran, 3:106)
Ibn Abbas und andere äußerten sich bezüglich dieser Ayah wie folgt: „Die hellen Gesichter werden Ahl as-Sunnah sein und die dunklen Gesichter werden die Leute der Bidah und Spaltung sein.“


Sheikh al-Islam ibn Taymiyya, rahimahullah

Aus „Al-Jawab as-Sahih“ (Bd. 4, S. 306-307)

 

Anmerkung: siehe auch: Sünden und ihre Auswirkungen im Diesseits auf den Sünder

Teilen