بســــــــــــــــم الله الرحمان الرحيم

Ich wurde über die Angelegenheit der Frauen gefragt, die über ihre Khumur (pl. von Khimaar: Kopfbedeckung) beim Wuduu‘ streichen. Ich sage dazu, während ich die Hilfe Allaahs erbitte:

Der Gesandte Allaahs (salla-llahu alayhi wa sallam) strich sowohl über seine Fußbekleidung, als auch seine Kopfbedeckung, wie in Sahih Muslim und anderen Büchern des Hadiith zu ersehen ist. Manche Gelehrte sagten, dass sich dies nicht auf Frauen und ihre Khumur bezieht. Jedoch braucht man einen Beweis, wenn man ein Urteil im Islaam speziell auf eines der beiden Geschlechter abgeben will, weil alle Urteile im Islaam für Männer und Frauen gleichermaßen gelten, es sei denn, es gibt einen Beweis, der einen Unterschied macht.
Alle Urteile im Islaam gelten für Männer und Frauen gleichermaßen, es sei denn es existiert ein Beweis der einen vorsätzlichen Unterschied macht. Dies ist ein wichtiges Prinzip in Angelegenheiten der Fiqh (Rechtswissenschaft).
Ferner wird von Umm Salamah (radiya-llahu anha) berichtet, dass sie über ihren Khimar bei der Wuduu‘ (Gebetswaschung) strich. Dies ist die kurze Version der Antwort. (Beende das Lesen hier, es sei denn, du bist an einer detaillierteren Diskussion diesbezüglich interessiert.)
(Anmerkung: Die detaillierte Diskussion dazu wurde nicht übersetzt.)

Wenn ein Mann so etwas wie die heutigen „Sudaani-Turbane“ trägt, der aus einem sehr langen Tuch besteht, welcher mehrere Male um den Kopf gewickelt ist, ist er die Person, welche die Erlaubnis hat, und über ihre Kopfbedeckung streichen darf, ohne sie entfernen zu müssen. Ein Mann jedoch, der eine einfache Mütze trägt, sollte sie entfernen und ohne Schwierigkeiten über den Kopf streichen, so dass er keine Erlaubnis benötigt. Das Wort „Erlaubnis“ bezieht sich nicht mal logischerweise auf seine Situation.

Ebenso verhält es sich mit der Frau, die einen Khimaar trägt, der einfach zu entfernen ist: sie sollte ihn entfernen und bei der Wuduu’ über ihren Kopf streichen. Wenn ihr Khimar jedoch auf komplizierte Art gebunden ist, welche es schwierig macht, ihn abzuwickeln, oder wenn sie sich in der Öffentlichkeit befindet oder in der Nähe von Männern, die nicht zu ihrer unmittelbaren Familie gehören (d.h. keine Mahaarim sind), dann sollte sie diese prophetische Erlaubnis anwenden und über ihre Kopfbedeckung streichen.

Dies ist die Ansicht, die ich (Musa Richardson) für korrekt halte. Es ist die Ansicht von Schaykh-ul-Islaam Ibn Taymiyyah, und es ist das veröffentlichte Urteil des Ständigen Komitees, das von Schaykh Ibn Baaz geleitet wird. Und Allaah weiß es am besten.


Musa Richardson, hafidhahullaah

Quelle: bakkah.net

 

Übersetzt von Umm Sayfullaah


Frage:
Wie verhält es sich mit dem Streichen über die Kopfbedeckung?

Antwort:
Wenn Kälte befürchtet wird, kann sie über ihren Schleier streichen. Es wurde berichtet dass Umm Salama es gewohnt war, über ihren Schleier zu streichen. Sie sollte vom Haaransatz beginnend bishin über ihren Schleier streichen.

Doch wenn kein Bedarf für das Bestreichen besteht, unterscheiden sich die Gelehrten bezüglich des Urteils.


Schaykh al-Islam ibn Taymiyyah, rahimahullaah

Fataawaa an-Nisaa'i

Teilen