Frage:
Wie ist das Urteil darüber, „Schukran“ (Danke) zu sagen? (wenn eine Person einem eine Nettigkeit hat zukommen lassen)

Antwort:
Derjenige, der das tut, hat das was besser ist ausgelassen. Das Bessere ist: „JazakAllahu Khayran“ (Möge Allah dich mit Gutem belohnen) zu sagen!

 

Shaykh An-Najmi, rahimahullah
 
Fath Rabbil-Wadud Fil-Fataawa war-Rasaa'il war-Rudud - 1/68, Nr. 30
 
 
Anmerkung:

{وعن أسامة بن زيد رضي الله عنهما قال‏:‏ قال رسول الله صلى الله عليه وسلم‏:‏ "من صنع إليه معروف، فقال لفاعله‏:‏ جزاك الله خيرًا، فقد أبلغ في الثناء‏”‏‏.‏ رواه الترمذي وقال حديث حسن صحيح.}

Der Gesandte Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) sagte: „Wenn jemand, dem ein Gefallen getan wurde,‘ jazak-Allahu khayran‘ (möge Allah dich mit Gutem belohnen) sagt, dann hat er ihm den größtmöglichen Dank ausgesprochen.“ (Überliefert von At-Tirmidhi, 2035; von Schaikh Al-Albani, rahimahullah, in Sahih At-Tirmidhi als Sahih klassifiziert.)

Es ist Sunnah, {جزاك الله خيرا} (jazakAllahu khayr) zu sagen. Aber wir sehen, dass einige Leute nur „Jazak-Allah“ oder „Jazaks“ oder „JZK“ sagen – was keine Bedeutung hat. Also haltet euch an die Sunnah und vermeidet es, darin zu versagen. Die beste Antwort auf „Jazak-Allahu khayr“ ist: „Wa Antum fa jazakumu-llahu khayran“, was „Und euch auch, möge Allah euch mit Gutem belohnen.“

Als Usayd ibn Hadayr (radiAllahu anhu) zum Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) sagte: „O Gesandter Allahs, {جزاك الله خيرا} (jazak-Allahu khayran)!“, sagte der Prophet: {وَأَنْتُمْ فَجَزَاكُمُ اللَّهُ خَيْرًا} "wa Antum fa Jazakumu-llahu khayran" (und euch auch, möge Allah euch mit Gutem belohnen). (Von Schaikh Al-Albani als Sahih eingstuft in ‚As-Sahiha‘, 3096, al-Ta'liiqatul hiaan al Sahih ibn Hibban 6231)

 

Siehe auch: Immer „Amin, wa iyyak“ nach „JazakAllahu khayran“ zu sagen

Teilen