Der Unterschied zwischen Mu’jizah, Karaamah, und satanischen außergewöhnlichen Dingen, die durch die Hände der Magier und Scharlatane geschehen ist wie folgt:

„Al-Mu’jizah“ {المعجزة} (Wunder) ist dass, was Allah durch die Hände der Gesandten und Propheten an außergewöhnlichen Ereignissen geschehen lässt, womit sie die Menschen heraus fordern, damit sie an die Botschaft glauben, mit denen Allah sie gesandt hat und durch welche Er sie unterstützte. Wie die Spaltung des Mondes und das Herabsenden des Qur’aan, welches das größte Mu‘jizah (Wunder) ist, das jemals einem Gesandten beschert wurde, als auch die Trauer des Dattelpalmenstumpfes (welchen der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) solange als Minbar benutzte, bis ein Minbar für ihn gebaut wurde), das Hervorsprudeln von Wasser von zwischen seinen Fingern und viele andere Wunder.

„Al-Karaamah“ {الكرامة} (Wunder) ist ein außergewöhnliches Ereignis, welches Allah durch die Hände Seiner gläubigen engen Freunde (Awliyaa’) geschehen lässt, wie Wissen, Macht usw. Und wie der Schatten, der über Usayd ibn al-Hudayr zu erscheinen pflegte, wenn er den Qur’aan rezitierte, und das Leuchten von Licht für ‘Abbaas ibn Bishr und Usayd ibn Hudayr, wenn sie den Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) verließen, und wenn sie sich trennten, war da Licht für jeden von ihnen am Ende ihrer Peitsche. 
Um als Karaamah zu gelten, ist es festgelegt, dass derjenige, durch dessen Hände das Wunder geschieht, sich fest an den Islam hält und die Schari’ah befolgt. Wenn dies nicht der Fall ist, dann sind die außergewöhnlichen Dinge, die passieren, das Resultat von Teufelswerk. Überdies sollte angemerkt werden, dass die Tatsache, dass Karamah nicht bei jedem Muslim geschieht, nicht bedeutet, dass diese einen Mangel an Glauben besitzen, denn Karamah geschieht nur aus bestimmten Gründen, wie die folgenden:

  • Um den Glauben einer Person zu stärken und sie standhaft zu machen. Deshalb sahen viele Sahabah keine Karamah, wegen ihrer Stärke und uneingeschränkten Sicherheit im Glauben.
  • Um Beweise gegen den Feind zu erbringen, wie es Khaalid geschah, als er Gift aß. Er belagerte eine Festung und sie weigerten sich, sich zu ergeben, bis er das Gift aß. Also aß er es und eroberte dann die Festung. Eine ähnliche Begebenheit ereignete sich mit Abu Idriis al-Khawlaani, als er Al-Aswad al-‘Ansi im Feuer traf und Allah ihn davor rettete, weil er diese Karamah brauchte. Wir sehen etwas Ähnliches in der Geschichte von Umm Ayman, als sie sich auf den Weg machte, um nach Medinah zu emigrieren und extrem durstig wurde. Sie hörte ein Geräusch über sich, hob ihren Kopf, und sah einen Eimer mit Wasser; sie trank davon und danach wurde er wieder hinweggenommen.

Das Karamaah kann auch eine Prüfung oder ein Test sein; manche Menschen können dadurch gesegnet sein, andere könnten als Resultat dem Untergang geweiht sein. Derjenige, durch dessen Hände es geschieht, könnte gesegnet sein, wenn er dafür dankbar ist. Oder er könnte verloren gehen, wenn er in Selbstbewunderung verfällt und sich nicht an die Rechtschaffenheit hält.


Schaykh As-Sa’di, rahimahullah

{التنبيهات اللطيفة فيما احتوت عليه الواسطية من المباحث المنيفة} At-Tanbihaat-ul-Latiifah fiimaa Ahtuut ‘alayhi-l-Waasitiyyah min al-Mabaahith al-Muniifah, S. 107


Frage: 
Wie können wir zwischen Mu’jizah {المعجزة} (Wunder), Karaamah {الكرامة} (Wunder) und Kahaanah {الكهانة} (Wahrsagung) unterscheiden?

Antwort: 
Mu‘jizah ist für die Propheten, Karaamah ist für die engen Freunde Allahs, die Awliyaa’ von Ar-Rahmaan, und Kahaanah ist für die engen Freunde des Satan (Awliyaa’-usch-Schaytaan). 
Heutzutage ist es nicht möglich, dass eine Mu’jizah erscheint, weil der Gesandte (salla-llahu alayhi wa sallam) der letzte der Propheten war. Die Karamah jedoch geschah zur Zeit des Gesandten (salla-llahu alayhi wa sallam) und kann danach geschehen und dies bis zum Jüngsten Tag; sie könnte durch die Hände eines rechtschaffenen engen Freundes von Allah (Walii) geschehen. Wenn wir wissen, dass der Mann, durch dessen Hände die Karamah geschah, ein rechtschaffener Mann ist, der seine Pflichten gegenüber Allah und Seinen Dienern erfüllt, dann wissen wir, dass es tatsächlich eine Karamah war. 
Wir sollten uns immer den Menschen anschauen – wenn das “Wunder” von einem Kaahin (Wahrsager) kommt – d.h., einem Mann, der nicht rechtschaffen ist - dann wissen wir, dass es vom Satan kommt; die Satane helfen manchmal den Söhnen Adams das zu erreichen, was sie wollen.


Schaykh Ibn ‘Uthaymiin, rahimahullah

Liqaa’aat al-Baab al-Maftuh, Nr. 84; Frage Nr. 8