Frage:
Wieso wurde das laute Rezitieren in Maghrib, 'Isha und Fajr-Gebeten vorgeschrieben und in anderen Pflichtgebeten nicht, und was ist die korrekte Beweisführung dafür?

Antwort:
Allah, Der Gepriesene, weiß über die Weisheit in dieser Gesetzgebung - dass man in diesen Gebeten laut rezitiert muss - am besten Bescheid.

Doch die höchstwahrscheinlichste Antwort - und Allah weiß am Besten - ist, dass die Weisheit dahinter ist, dass im Nacht- und Fajr-Gebet die Leute am meisten von der lauten Rezitation profitieren und sie nicht von ihren Angelegenheiten abgelenkt werden, wie es bei Dhuhr und 'Asr der Fall wäre.


Shaykh Abd al-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Fataawa Islamiyyah, Band 2, Seite 142