Frage:
In den Sommerschulen machen sich Theaterstücke und Anaschid (Lieder) breit. Was denken sie darüber?

Antwort:
Diejenigen, die für diese Schulen verantwortlich sind, sind dazu angehalten solche Dinge zu unterbinden, die niemandem nutzen, oder schadhaft für die Studenten dieser Schulen sind. Sie sollen Qur’an und Sunnah, Ahadith, Fiqh und arabische Sprachlehre lehren. Das sollte reichen um die Freizeit damit zu füllen.

Man sollte dazu Dinge lernen, die für weltliche Arbeit von Nutzen sind, wie Schrift, Mathe und Handwerk. Aber diese Dinge, die sie als Vergnügung hören, sollten keinen Platz in ihrem Programm haben, weil es Zeit ohne Nutzen (zu haben) aufzehrt. Es beschäftigt und man vergisst für welchen Grund man diese Sommerschulen besucht. Zu den nutzlosen Sachen zählen Theaterstücke und Anaschid, den sie sind nur Vergnügung und Spielerei. Und sie führen dazu, dass die Studenten dem Beispiel der Schauspieler und Sänger folgen, die man in den Medien vorfindet.


Schaikh Saalih Al-Fauzan, hafidhahullah

Nützliche Antworten zu Fragen im Bereich der Manhaj (Methodologie)

Teilen