Von ibn Omar wird berichtet, dass er sagte:
„Erzieht eure Kinder richtig, denn wahrlich ihr seid verantwortlich für sie und ihr werdet über ihre Erziehung befragt werden.“
(Shu’ab al Iman 8295)

Von Mu’awiyah ibn Qura wird berichtet, dass er zu seinen Kindern nach Salatul-Ishaa (Nachts-Gebet) sagte:
„Oh meine Kinder, geht früh schlafen, es mag doch sein, dass Allah euch segnen wird, indem Er euch einen Teil der Nacht im Gebet verbringen lassen wird!“
(Zuhd by Imam Ahmad 234)

Salih ibn Ahmad bin Hanbal sagte:
„Mein Vater (Imam Ahmad) rief mich jedes Mal, wenn ein rechtschaffener Mann ihn besuchte, dass ich diesen Mann sehen soll, in der Hoffnung, dass auch ich so werde.“
(Siyar 12/530)

Abdur Rahman bin Yazid sagte:
“Ich war in Begleitung von Ibn Massoud als sich und ein kleiner Junge näherte, der Seide trug. Als Ibn Massoud ihn sah, zog er ihm die Seide aus und zerriss sie.“
(Ibn Hazm in Muhalah 4/40)

Ibn Qudamah sagte:
“Es ist Eltern verboten ihren Kindern Dinge zu erlauben, die verboten sind, genauso wie es verboten ist, sie Alkohol trinken zu lassen oder sich in Zinsen verwickeln zu lassen.“
(Al Mugni 1/344)

Sufyan Ath-Thawri sagte:
„Es gehört sich für einen Mann sein Kind zum Lernen zu zwingen, denn er wird darüber befragt werden.“
(„Erzählungen der Salaf“ von Zakariyyah Ibn Ghulam Al-Bakistaani)

Uthman Al-Hatima sagte: Ich hörte ‘Umar zu einen Mann sagen:
Diszipliniere deine Kinder denn du wirst befragt werden: Wie hast du deine Kinder diszipliniert? Was hast du ihnen beigebracht?
(„3 Erzählungen der Salaf“ (273-274) von Zakariyyah Ibn Ghulaam Al-Bakistani)

Teilen