Frage:
Einige Schwestern haben keine Zeit, nach Wissen zu streben, nachdem sie Kinder bekommen haben. Wie können ihre Ehemänner sie unterstützen, so dass auch sie Zeit finden, nach Wissen zu streben?

Antwort:
Er erleichtert ihr die Möglichkeiten, nach Wissen zu streben. Er hilft ihr mit den Kindern und im Haushalt. Er hilft ihr, stellt ihr einen Computer zur Verfügung. Die Unterrichte werden über das Internet übertragen. Er sollte mit ihr sitzen und auch mit ihr lernen. Nach dem die Kinder eingeschlafen sind, kann er mit ihr die 40 Nawawi Ahadith, Riyad as-Salihin lesen.

O Brüder, es ist richtig, dass der Ehemann liest, lernt und an Unterrichten außerhalb teilnimmt, jedoch muss er auch zu Hause lernen. Lese die Sirah; wir sagen nicht: erläutere detailliert die Aqidah. Erläutere die Dinge nicht wie Urteile. Wir sagen, lese die Sirah - die Geschichte. Es ist Pflicht (wajib), Pflicht (wajib) für die Ehemänner ihre Ehefrauen im Streben nach Wissen zu unterstützen. Davon wirst auch du profitieren, davon profitiert der Ehemann, da seine Frau die Kinder erzieht und lehrt.

„Die Besten unter sind jene, die zu ihren Familie gut sind und ich bin am besten zu meiner Familie.“ sagte der Gesandte (sallAllahu alaihi wa sallam). Das "Gute" ist, dass du dich um deine Religion kümmerst. Allah sagt:

{يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا قُوا أَنفُسَكُمْ وَأَهْلِيكُمْ نَارًا وَقُودُهَا النَّاسُ وَالْحِجَارَةُ}

"O ihr, die ihr glaubt, rettet euch und die Euren vor einem Feuer, dessen Brennstoff Menschen und Steine sind." (Surah At-Tahrim 66:6)

Und du, ja du, musst sie retten und die Unwissenheit von ihr nehmen und sie beim Erwerben von Wissen unterstützen.
Es ist gut, das ihr mit den Fragen der Frauen angefangen habt; wir hatten vor, euch darum zu bitten. Einige Gelehrte sagen, man solle mit den Fragen der Frauen anfangen wegen „Seid gut zu den Frauen“ (Hadith). Man sagt ja auch “Ladies first“ (Sheikh lacht).
Wir haben mehr Recht auf diese Aussage, bei Allah, wir haben mehr Anrecht! Der Prophet (sallAllahu alaihi wa sallam) hat im Haushalt geholfen, er hat bei Arbeiten, die die Frauen verrichten, geholfen, wie Aisha (radhiallahu anha) berichtete.

Einige Ehemänner - und wir sagen nicht „Männer“, wir sagen „männlichen Geschlechts“, so dass unser Sheikh Taqi-ud-Din al-Hilali (rahimahullah) nicht wütend wird (Sheikh lacht). Er (Taqi-ud-Din al-Hilali) wurde wütend, wenn man ihm sagte: "dieser oder jener Mann möchte was von dir", so sagte er (rahimahullah): „Sag' nicht Mann! Woher weißt du, dass er ein Mann ist?“ Wallah er wurde zornig.

Eines Tages wurde er wütend über Sheikh Abu Bakr al-Jaza’iri, als dieser zu ihm sagte: „Da sind drei Männer, die etwas von dir wollen“. So sagte er: “Allahu akbar, drei Männer! In dieser Zeit gibt es drei Männer!? Sag' nicht Mann, sag' männlichen Geschlechts! Sag drei des männlichen Geschlechts.“ Er (rahimahullah) sagte, das Wort Mann wird nur zu den Sahaba gesagt. Allah nannte sie Rijaal (Männer). Allah beschrieb die Sahaba als Rijaal (Männer). Und es wurde nach jenen gefragt, die nach den Sahaba kamen. Er sagte, die die nach ihnen kamen sind Männer durch das Befolgen der Sahaba. Gemessen an ihrem Streben, den Sahaba zu folgen, steigt ihre Männlichkeit.
Das ist aber nicht unser Thema, das nur nebenbei; unser Thema ist, dass einige des männlichen Geschlechts in die Häuser eintreten, als seien sie Löwen, die in die Arena eintreten. Er ist der König, er befiehlt: „Gib mir Wasser, gib mir Tee, gib mir meine Kleidung, gib mir dies und jenes“ und seine Frau muss gehorchen. So funktioniert das nicht, o Brüder, so funktioniert es nicht.
Wallah, so wird kein Heim etabliert! Zumal, wenn der Mensch möchte, dass sein Haus ein Salafihaus ist.

Salafiyyah, o Brüder, ist der Weg der Sahaba, wie wir bereits erwähnten und zwar in ihrer Aqidah, in der Ibadah, im Umgang (mit anderen), im Kaufen und Verkaufen ... in deinem Haus! (Sheikh klopft dabei mehrfach auf dem Tisch) das Wichtigste ist dein Haus! Am wichtigsten zu Hause! Mit deiner Familie, mit deiner Frau, mit deinen Kindern. Das ist Salafiyyah! Das ist die Salafiyyah. Aber als Löwe zu befehlen und zu verbieten ... fürchtet Allah was die Frauen angeht! Möge Allah uns und euch befähigen.


Schaykh Falaah Ibn Isma'iil, hafidhahullaah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes

Teilen