Frage:
Wenn eine Frau mit ihrem Mann über eine Fiqh-Sache streitet, z.B. das Reisen ohne Mahram, ist es ihm in diesem Fall erlaubt, sie zu zwingen, seine Meinung anzunehmen?

Antwort:
„Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat ...“ [4:34]
Was ihre Frage betrifft, so gibt es keinen Zweifel daran, dass eine der Meinungen ausgeführt werden muss – entweder die der Frau oder die des Mannes. Und es ist so, dass Allah der Frau befohlen hat, ihrem Mann zu gehorchen, ihre Meinung ist nicht vorrangig. Sie muss in solchen Situationen dem Ehemann gehorchen.

Zuerst müssen sie sich absprechen, um einen Kompromiss miteinander zu finden. Doch wenn der Punkt erreicht wird (das beide auf ihre Meinung beharren), muss sie ihm gehorchen und (darf) nicht zuwiderhandeln.“  


Schaykh al-Albani, rahimahullah

Al-Asaalah Frage Nr. 19

Teilen