Frage:
Es gibt eine Schwester aus Frankreich, die heiraten will. Allerdings hat ihr Vater keine Religion und ihr Bruder betet nur das Salaatul-Jumu’ah (Freitagsgebet).

Antwort:
Ist sie Muslima? Ist sie praktizierend? Wenn sie eine praktizierende Muslima ist, so ist ihr Wali (Vormund) der (muslimische) Herrscher. Er ist ihr Vormund, der sie verheiratet, oder ein Richter (Qaadi) in einem (muslimischen) Gericht. Und wenn sie in einem nicht-islamischen Land lebt, so ist es der Leiter eines islamischen Zentrums, der sie verheiratet, wenn sie diesen Mann (zu heiraten) begehrt.

Und Allah (ta’aalaa) ist der Allwissende. Möge das Lob und Heil Allahs auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und seinen Gefährten sein.


Schaykh Fawzaan, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes

 

Anmerkung: Es besteht Meinungsverschiedenheit darüber, dass wer das Salaah (rituelle Pflichtgebet) unterlässt, wobei er nicht die Pflicht dessen leugnet, den kleinen oder großen Kufr betreibt, siehe:

Teilen