Die Heirat im Islam ist von Allah gewollt, dies wird sowohl im Qur’aan, als auch in der Sunnah ausgedrückt. Allah sagt:

{فَانكِحُوا مَا طَابَ لَكُم مِّنَ النِّسَاءِ مَثْنَىٰ وَثُلَاثَ وَرُبَاعَ}

„heiratet, was euch an Frauen gut scheint, zwei, drei oder vier.“ (Surah An-Nisaa 4:3)

Und im Qur’aan wird auch die Frau erwähnt, die nicht geheiratet werden darf:
{وَأُحِلَّ لَكُم مَّا وَرَاءَ ذَٰلِكُمْ أَن تَبْتَغُوا بِأَمْوَالِكُم مُّحْصِنِينَ غَيْرَ مُسَافِحِينَ}

„Erlaubt ist euch, was darüber hinausgeht, (nämlich) daß ihr mit eurem Besitz (Frauen) begehrt zur Ehe und nicht zur Hurerei (Frauen)“ (Surah An-Nisaa‘ 4:24)

Der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) machte die Heirat wünschenswert und empfehlenswert. Er sagte:

{يَا مَعْشَرَ الشَّبَابِ! مَنِ اسْتَطَاعَ الْبَاءَةَ فَلْيَتَزَوَّجْ، فَإِنَّهُ أَغَضُّ لِلْبَصَرِ، وَأَحْصَنُ لِلْفَرْجِ}

„Oh ihr jungen Leute! Wer immer unter euch die Möglichkeit hat zu heiraten, soll heiraten, denn es hilft, die Blicke zu senken und die Keuschheit zu wahren...“ (Bukhari, Nr. 5066, [Buch 67, Hadith 4; Band 7, Hadith 4] 9/141)

Und er (salla-llahu alayhi wa sallam) sagte (sinngemäß): „Heiratet Frauen, welche liebevoll und fruchtbar sind, denn ich werde stolz auf die große Anzahl von euch sein, im Vergleich zu anderen Nationen am Tag der Auferstehung.“ (Abu Dawud 3227, 3/373)


Unter den Vorzügen einer Heirat sind folgende:

• Heirat beinhaltet das Fortbestehen der menschlichen Rasse und die Vermehrung der Anzahl der Muslime, indem sie den Kuffar ein Ärgernis sein wird, durch den Nachwuchs derjenigen, die auf dem Wege Allahs streben, als auch derjenigen, die ihre Religion, den Islam verteidigen.

• Die Heirat führt zur Keuschheit und dem Abhalten von unrechtmäßigem sexuellem Verkehr, welcher die menschlichen Gesellschaften ruiniert.

• Die Heirat beinhaltet die Verantwortung des Mannes gegenüber der Frau, welche ihren Schutz und ihre Versorgung beinhaltet. Allah sagt:
{الرِّجَالُ قَوَّامُونَ عَلَى النِّسَاءِ بِمَا فَضَّلَ اللَّـهُ بَعْضَهُمْ عَلَىٰ بَعْضٍ وَبِمَا أَنفَقُوا مِنْ أَمْوَالِهِمْ}

„Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben.“ (Sunah An-Nisaa‘ 4:34)

• Die Heirat schafft eine Atmosphäre der Ruhe, der gegenseitigen Eintracht, der Sicherheit, des seelischen Trostes zwischen Ehemann und Ehefrau. Allah sagt: {وَمِنْ آيَاتِهِ أَنْ خَلَقَ لَكُم مِّنْ أَنفُسِكُمْ أَزْوَاجًا لِّتَسْكُنُوا إِلَيْهَا وَجَعَلَ بَيْنَكُم مَّوَدَّةً وَرَحْمَةً}

„Und es gehört zu Seinen Zeichen, daß Er euch aus euch selbst Gattinnen erschaffen hat, damit ihr bei ihnen Ruhe findet; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt.“ (Surah Ar-Rum 30:21)

Und Allah sagt auch: {هُوَ الَّذِي خَلَقَكُم مِّن نَّفْسٍ وَاحِدَةٍ وَجَعَلَ مِنْهَا زَوْجَهَا لِيَسْكُنَ إِلَيْهَا}

„Er ist es, Der euch aus einem einzigen Wesen schuf, und Er hat aus ihm seine Gattin gemacht, damit er (der Mann) bei ihr Ruhe finde.“ (Surah Al-A’raaf 189)

• Die Heirat ist ein Mittel, die menschlichen Gesellschaften vor Sittenlosigkeit zu bewahren, welche die Moral ruiniert und die Tugend eliminiert.

• Die Heirat ist auch ein Mittel, die Nachkommenschaft zu erhalten, die Blutsbande zu bewahren und ehrenhafte Familien zu schaffen, welche Barmherzigkeit, Einheit und das Unterstützen im Guten beinhalten.

• Die Heirat erhebt den Menschen über das bloße Tierische Dasein hinaus und befähigt ihn, ein ehrenhaftes menschliches Dasein zu führen.

• Die Heirat ist ein legaler Vertrag, der den Ehegatten erlaubt, sich gegenseitig auf Halal-Weise zu genießen. Der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) sagte (sinngemäß): „Behandelt die Frauen gut, denn sie sind wie Gefangene in euren Händen.“ (Ibn Majah 1851, 2/409; (Riyadus-Salihin Nr. 276))

Und er sagte: {واستحللتم فروجهن بكلمة الله}

„Der Geschlechtsverkehr mit ihnen wurde euch durch Allahs Wort erlaubt.“ (Ar-Rawd al-Murbi 6/228; (Muslim, 1218))

 

Der Heiratsvertrag ist ein Abkommen zwischen den Ehegatten

Allah sagt: {وَكَيْفَ تَأْخُذُونَهُ وَقَدْ أَفْضَىٰ بَعْضُكُمْ إِلَىٰ بَعْضٍ وَأَخَذْنَ مِنكُم مِّيثَاقًا غَلِيظًا}

„Wie könnt ihr es (zurück)nehmen, wo ihr doch zueinander eingegangen seid und sie mit euch ein festes Abkommen getroffen haben?“ (Surah An-Nisaa‘ 4:21)

Deshalb ist sie (die Ehe) ein bindendes Abkommen, der jeden Ehegatten verpflichtet die Rechte des anderen zu erfüllen. Allah sagt:
{يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا أَوْفُوا بِالْعُقُودِ}

„O die ihr glaubt, haltet die Abmachungen!“ (Surah Al-Maa’idah 5:1)


Schaykh Saalih Al-Fawzaan, hafidhahullah

Auszugsweise entnommen aus „A Summary of Islamic Jurisprudence“, Band 2 von Schaykh Dr. Saalih al-Fawzaan, Kapitel 1 Heirat, S. 349 - 356

Teilen