Frage:
Welche Strafe steht einem Raucher gemäß der Scharia bevor?

Antwort:
Der Raucher ist jemand, welcher sich mit etwas, das haram ist beschäftigt. Das Rauchen an sich selbst ist haram und wir haben schon früher die Beweise für sein Verbot erwähnt. Wenn der Raucher weiß, dass es haram ist (und dennoch weiter raucht), besteht er darauf, diese kleine Sünde weiter zu begehen. Wenn der Muslim jedoch auf etwas besteht, dass als kleine Sünde betrachtet wird, dann wird diese Sünde zur großen Sünde!
Demzufolge wird er als Faasiq und als unmoralisch angesehen und gilt als ein Niemand (beim Sprechen u. seinen Taten). Denn von allen Gelehrten wird akzeptiert, dass jemand, der damit fortfährt, eine kleine Sünde zu begehen, als Sünder (Faasiq) eingestuft wird und sein Sprechen und seine Taten werden in allem, was Rechtschaffenheit erfordert, nicht zur Kenntnis genommen.
Deshalb liegt es an ihm, seinen Herrn zu fürchten und vom Rauchen abzulassen, welches sowohl seinen Wohlstand stark in Mitleidenschaft ziehen wird (Verschwendung), als auch seinen Körper sowie das Praktizieren seiner Religion.


Schaikh Uthaymin, rahimahullah

Fataawa Manaar al-Islam – Band 3, Seite 744, Frage Nr. 615

Teilen