Nach einem mehrfach überlieferten Bericht hat der Prophet Muhammad (sallAllahu alaihi wassallam) die Quellen oder Ursprünge von Träumen in drei gegliedert.
Er sagte: "Es gibt dreierlei Träume. Gute Träume sind gute Kunde von Allah, ein beängstigender böser Traum ist vom Schaitan, und das dritte sind die eigenen Gedanken." (Muslim, ähnlich Abu Dawud, Tirmidhi, Ibn Madscha)

Muhammad b. Sirin erwähnt ganz ähnlich im Zusammenhang mit einen hadith, den er von Abu Huraira gehört hatte: "Und es wird gesagt: Die Träume sind dreierlei - eigene Einbildung, Angstmachen vom Schaitan und gute Kunde von Allah ..."(Buchari, ähnlich Tirmidhi)

Nach einem anderen Bericht sagte der Prophet (sallAllahu alaihi wassallam): "Der wahre Traum (ru'ja) ist von Allah, und der ungute Traum (hulm) ist vom Schaitan." (Buchari)

Teilen