Frage:
Manchmal erzähle ich meiner Mutter, dass mein Mann sie sehr mag und er Gutes über sie erzählt, obwohl das nicht unbedingt der Fall ist. Das gleiche mache ich umgekehrt auch mit meinem Mann. Es ist nur meine Absicht dabei, die beiden miteinander zu versöhnen, weil sie sich sehr miteinander gestritten haben.
Darüber hinaus erzähle ich meiner Mutter, dass mein Mann mir Dinge schenkt und er mich gut behandelt, obwohl das ebenfalls nicht unbedingt der Wahrheit entspricht, auch aus oben genannter Absicht. Gelte ich damit als Lügnerin?

Antwort:
Das ist erlaubt. Das Ziel (ihres Handelns) ist die Versöhnung zwischen zwei Menschen. In diesem Fall ist die Lüge erlaubt, wenn dabei niemand zu Schaden kommt und so lange die Sache Sie allein betrifft.

Allah möge Sie dafür reichlich belohnen.


Schaykh Abdul-Aziz ibn Baz, rahimahullah

http://www.binbaz.org.sa/mat/9272

Teilen