Frage:
„Wie lautet das Urteil zu Anaschid? Ist es dem Rufer zum Islam erlaubt, islamischen Anaschid zuzuhören?“

Antwort:
„In der Vergangenheit hörte ich diese „islamischen“ Anaschid und es gab nichts Abstoßendes darin. Nachdem ich genauer hinhörte, fand ich sie rhythmisch, mit Verzückung und Unterhaltung, wie die Songs, welche von Musikinstrumenten begleitet werden.

Ich sehe es nicht als erlaubt an, dass die Leute sie hören. Wenn sie jedoch natürlich und ohne Musikinstrumente, ohne Verzückung und Unterhaltung sind, so kann man sie anhören. Aber es bleiben auch dann Bedingungen:
(a) Es darf nicht zur Gewohnheit werden, indem man sie die ganze Zeit hört.
(b) Lasse dein Herz nicht nur von ihr (Naschid) ermahnt werden und profitieren.

Denn, wenn es zur Gewohnheit wird, so wird man das Verlassen, was wichtiger ist. Wenn man so handelt, wird man die größte Ermahnung verlassen und dies ist das Buch Allahs und sie Sunnah des Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam). Aber wenn man ihnen manchmal zuhört, oder sie als Hilfsmittel benutzt, zum Beispiel um nicht unkonzentriert zu werden, während man mit dem Auto in wildem Gebiet unterwegs ist, so liegt kein Schaden darin.“


Schaikh Muhammad Ibn Salih al-Uthaymin, rahimahullah

As-Sahwah al-Islamiyyah Dhawabit wa-Tawdjihat
(Sammlung von Fataawa und Aussagen Ibn Uthaymins, gesammelt von Abu Anas, Ali Ibn Hasan Abu Lawz (1414/1993) S. 123, Nr. 40)

 

Teilen