Frage 5:
Ist es möglich zu sagen, im Falle dass in der Stadt, in der der Muslim lebt, Läden existieren, in denen es Fleisch zu kaufen gibt, welches auf islamische Weise geschlachtet wurde, auch wenn es sehr teuer ist, dass es dann nicht erlaubt ist, das Fleisch der Christen zu kaufen (oder zu essen)?

Antwort:
Nein, dies ist nicht möglich zu sagen, da das geschlachtete Fleisch der Juden und Christen für den Muslim halal (erlaubt) ist!
Wer es (das Fleisch der Christen) jedoch aus Frömmigkeit (tawar’an [1]) heraus trotzdem nicht kauft (und nicht isst), so sehen wir keinen Fehler darin.


Schaykh Ibn Utheymin, rahimahullah

Aus ‚Fragen und Antworten bezüglich dem Fleisch der Ahlul-Kitab (Leute der Schrift)‘ Beantwortet von Imam Muhammad Ibn Saalih al-Utheymin



[1] Tawar’an ist, wenn eine Person so viel Frömmigkeit besitzt, dass sie sogar das vermeidet, was ihr erlaubt ist, um das zu tun, was besser ist (hier: das Fleisch der Muslime zu kaufen) und um Allah zufrieden zu stellen und um jede Möglichkeit, in den verbotenen Bereich zu fallen, zu vermeiden.

Teilen