Frage:  
Ist Käse halal, wenn er mit Lab hergestellt wird, welches von Haram-Fleisch (nicht gemäß der Schari`ah geschlachtet) entnommen wurde?  

Antwort:  
Ibn Yaqub Al-Fayruzabadi sagte:
„Al-Infahah, al-Minfahah und al-Binfahah beziehen sich auf etwas Gelbes, das dem Magen eines säugenden Ziegenkitzes entnommen wird.“ [Al-Qaamuus al-Muhiit S. 313; unter der Definition von „na fa ha“]
 
In al-Mausu`ah al-Fiqhiyyah wurde Infahah (Lab) wie folgt definiert:
„Es ist eine gelb-weiße Substanz (in einem Hautgefäß), welche aus dem Magen eines säugenden Lammes entnommen wird. Wird ein wenig dieser Substanz zu Milch hinzugefügt, dann gerinnt diese und wird zu Käse.
In einigen arabisch-sprachigen Regionen nennen die Leute dieses Lab „Mujabbinah“ (Käse-Macher) und der Magen (aus dem das Lab entnommen wird) wird „Kursch“ genannt, wenn das Tier Gras frisst.“  


Erste Meinung (der Hanafis, Malikis, Schafi`is und Hanbalis):
 
Imam al-Nawawi sagte:
„Die Ummah stimmt darin überein, dass es erlaubt ist, Käse zu essen, solange dieser nicht mit etwas Unreinem vermischt wurde, wie z. B. durch die Beigabe von Lab von einem Tier, das nicht halal ist, weil es nicht gemäß der Schari`ah geschlachtet wurde. Dieser Ijma` (Konsens der Gelehrten) ist Beweis für die Zulässigkeit.“  [Al-Majmu' sharh al-Muhadhdhab; Band 9; S.68]


Zweite Meinung (von Abu Hanifah und eine von zwei Meinungen des Imam Ahmad):

Scheikh al-Islam ibn Taymiyyah sagte:
„Es ist anzunehmen, dass ihr (der Zoroastrier`) Käse halal ist, und dass das Lab und die Milch toter Tiere tahir ist.“ [Majmu' al-Fataawa; Band 21; S.102]

An anderer Stelle sagte er:
„Bezüglich des Käses, der mit ihrem (von einigen der kafir Batini Gruppierungen) Lab gemacht wird, gibt es zwei gut bekannte Meinungen der Gelehrten, wie es der Fall ist bei Lab von Tieren, die von den Zoroastriern und Christen geschlachtet werden, von denen es heißt, dass sie ihre Tiere nicht angemessen schlachten, und bei Lab von toten Tieren.
Die Schulen von Abu Hanifah und Ahmad, gemäß einer seiner zwei Meinungen, sagen, dass dieser Käse halal ist, denn das von toten Tieren entnommene Lab ist ihrer Ansicht nach tahir (rein) und weil das Lab (bzw. die darin enthaltenen Enzyme) nicht stirbt, wenn das Tier stirbt und somit das Prinzip „unreine Behälter führen nicht dazu, dass der Inhalt dieser Behälter durch Kontakt ebenfalls unrein wird“ anzuwenden ist.
Die Schulen von Malik, al-Schafi`i und Ahmad, gemäß der anderen seiner beiden Meinungen, besagen, dass dieser Käse najis (unrein) ist, denn das Lab ist ihrer Meinung nach unrein, da sie die Milch und das Lab von toten Tieren als unrein betrachten.
In den Fällen, in denen das Fleisch als unrein eingestuft wird, da es nicht angemessen geschlachtet wurde, wird das Fleisch genauso betrachtet, wie totes Fleisch.
Beide Meinungen basieren auf von den Sahabah überlieferten Berichten. Die erste Gruppe stützt sich darauf, dass die Sahabah Käse von den Zoroastriern aßen, während die zweite Gruppe sich darauf beruft, dass die Sahabah das zu essen pflegten, von dem sie dachten, es sei der Käse der Christen.
In dieser Angelegenheit muss der gewöhnliche Muslim einem `Alim folgen, der ihm zu einer der beiden Meinungen rät.“ [Majmu' al-Fatawa Band;35; S.154]

Teilen