Der Verzehr des Fleisches von Wildeseln {الحمار الوحشي} ist halal, doch von Hauseseln {الحمار الأهلي} haram

Al-Bukhaari (5492) und Muslim (1196) berichten von Abu Qataadah (radiya-llahu anhu), welcher einen Wildesel erjagte und ein Stück davon dem Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) mitbrachte, welcher davon aß und zu seinen Gefährten sagte: {هو حلال، فكلوه}

„Er ist halal, so esst es.“

Al-Bukhari (5520) und Muslim (Nr. 3595, im arabischen) berichtete, dass Jaabir ibn 'Abd-Allah (radiya-llahu anhu) sagte:
{نَهَى النَّبِيُّ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ يَوْمَ خَيْبَرَ عَنْ لُحُومِ الْحُمُرِ، وَرَخَّصَ فِي لُحُومِ الْخَيْلِ }

„Am Tage von Khaybar verbot der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) das Fleisch von Eseln, aber er gewährte uns den Verzehr des Fleisches der Pferde.“

Al-Bukhari (5527) und Muslim (1936) berichten, dass Abu Tha'labah (radiya-llahu anhu) sagte:
{حَرَّمَ رَسُولُ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ لُحُومَ الْحُمُرِ الأَهْلِيَّةِ}

„Der Gesandte Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) verbot das Fleisch von Hauseseln.“

Ibn `Umar (radiya-llahu anhu) berichtete: „Der Gesandte (Allahs salla-llahu alayhi wa sallam) untersagte, das Fleisch der zahmen Esel zu verzehren.“ (Sahih Muslim Nr. 3583, im arabischen)

 

Der Hadith von `Abdullah Ibn Abi Aufa (radiya-llahu anhu) Asch-Schaibaniy berichtete: Ich erkundigte mich bei `Abdullah Ibn Abi Aufa nach dem Fleisch der zahmen Esel (Hausesel), und er sagte: Während wir am Tage der Khaybar-Schlacht mit dem Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) waren, litten wir unter großem Hunger. Wir erbeuteten dem Gegner angehörende zahme Esel außerhalb von Medina und schlachteten sie. Während wir ihr Fleisch in unseren Töpfen kochten, rief der Rufer des Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam): Vergießt den Inhalt der Töpfe und esst davon nicht!
Da fragte ich: Insofern hat es der Prophet verboten? Er erwiderte: Wir haben uns darüber besprochen. Die einen sagten, er hat es endgültig verboten. Die anderen glauben, er hat es verboten, weil ein Fünftel der erbeuteten Esel nicht an Allah und Seinen Gesandten abgegeben wurde. (Sahih Muslim Nr. 3585, im arabischen)

 

Ibn Abbas (radiya-llahu anhum) berichtete: „Ich weiß nicht, ob der Gesandte Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) den Verzehr des Fleisches der zahmen Esel verbot, weil sie die Reittiere der Leute sind und er fürchtete, dass diese an Anzahl abnehmen (bzw. ausgerottet werden), oder ob er es nur am Tag der Khaybar-Schlacht verbot.“ (Sahih Muslim Nr. 3591, im arabischen)

 

Salama Ibnal-Akwa` (radiya-llahu anhu) berichtete: Wir gingen mit dem Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) nach Khaibar. Allah hat uns den Sieg über den Feind verliehen, und am Abend der Eroberung zündeten die Leute viele Feuer an. Der Gesandte Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) sagte: Was ist dieses Feuer? Wofür habt ihr das Feuer angezündet? Die Leute erwiderten: Für die Zubereitung von Fleisch. Der Prophet fragte wieder: Was für Fleisch? Sie sagten: Das Fleisch der zahmen Esel. Da sagte der Gesandte Allahs: Werft dieses Fleisch weg und zerbrecht die Töpfe!
Ein Mann unter den Leuten sagte: O Gesandter Allahs, können wir das Fleisch wegwerfen und die Töpfe anschließend waschen? Er sagte: Das könnt ihr auch machen! (Sahih Muslim Nr. 3592, im arabischen)

 

Anas (radiya-llahu anhu) berichtete: Als der Gesandte Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) Khaybar eroberte, fingen wir (zahme) Esel im Außenbezirk der Stadt. Wir kochten einige davon; da gab der Rufer des Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) bekannt: Allah und Sein Gesandter verbieten euch, sie zu essen, da dies ein Gräuel, das Werk des Satans ist. Die Kochtöpfe wurden mit dem umgeworfen, was darin war, obwohl sie damit kochten! (Sahih Muslim Nr. 3593, im arabischen)

 

Ibn Qudaamah (rahimahullah) sagte (Al-Mughni 9/324): „Die meisten der Leute des Wissens glauben, dass das Fleisch von Hauseseln (d.h. domestizierten Eseln) haram ist.
Ahmad sagte: ‚Fünfzehn der Gefährten des Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) sahen es als makruh an (im Sinne von haram).‘
Ibn 'Abd al-Barr sagte: ‚Es gibt heute keine Meinungsverschiedenheit unter den Gelehrten der Muslime in Bezug auf die Tatsache, dass es haram ist.‘“

Teilen