Frage:
Wie lautet das Urteil über das Aussprechen des Friedensgrußes?

Antwort:
Anas (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass er an einigen Kindern vorbei ging und sie grüßte. Dann sagte er: „Der Gesandte Allahs (Allahs Friede und Segen auf ihm) pflegte das Selbe zu tun.“ [Al-Bukhari und Muslim]

Die Sunna ist, den Salam (islamischen Gruß) gegenüber jedem (Muslim) zu äußern, dem man begegnet, auch wenn dieser jünger als man selbst ist. Der Prophet (Allahs Friede und Segen auf ihm) pflegte es, mit dem Salam zu beginnen, wann auch immer er jemandem begegnete, während er die wichtigste Person unter den Menschen war.

Wenn du also mit dem Salam zu beginnst, ganz gleich wem du begegnest, erlangst du viel Gutes daraus, wie:

1. Das Befolgen des Propheten (Allahs Friede und Segen Allahs auf ihm).

2. Dies wird ein Weg für dich sein, eine Sunna zu verbreiten, die unter den Muslimen sehr vernachlässigt wurde. Es ist bekannt, dass das Widerbeleben einer Sunnah, die vergessen wurde, zwei Belohnungen verursacht – eine für das Durchführen dieser Tat und eine für das Widerbeleben der Sunna.

3. Du wirst der Grund für die Antwort der Person sein, die du grüßtest; und diese Antwort auf den Salam ist Fardh (kifayah), so wirst du der Grund dieser Person sein, eine verpflichtende Handlung zu erfüllen.

Aus diesen Gründen ist das Beginnen mit dem Salam bedeutender, als die Antwort darauf, auch wenn die Antwort Fardh (Pflicht) ist, weil die Pflicht abhängig von der Sunna ist. Also ist das begehen der Sunna besser, als die Fardh.

Dieses Thema kann für Verwirrung sorgen, wie es unter einigen Gelehrten vorkam, da es Übereinstimmung darüber gibt, dass die Fardh besser ist, als die Sunna. Z.B. sind die zwei Raka’a (Gebetseinheiten) des Salatul-Fajr (Morgens-Gebet) besser, als die zwei Sunna-Raka’a (freiwillige Gebetseinheiten) davor, da sie Pflicht sind, während die anderen zwei Sunna sind.

Doch in diesem Fall ist die Sunna, mit dem Salam zu beginnen, besser als die Antwort darauf, da die Antwort abhängig vom Beginnen ist.

 
Shaykh Ibn ‘Uthaymin, rahimahullah


Teilen