Frage:
Ich bin ein männlicher Universitäts-Student und manchmal erwidere ich den Mädchen den Friedensgruß (salam alaikum). Ist der Gruß eines Studenten zu den weiblichen Studenten oder Kollegen erlaubt oder verboten?

Antwort:
Als aller erstes ist es nicht erlaubt, in Klassen mit gemischten Geschlechtern, in der gleichen Schule und an gleichen Schreibtischen zu studieren. In der Tat, dies ist eines der Hauptursachen die Versuchungen (Fitna) verursachen. Das Vermischen der männlichen und weiblichen Geschlechter ist nicht erlaubt, aufgrund der Versuchung, die sich darin verbirgt.
Was den Friedensgruß angeht, gibt es keine Einwände, sie mit dem islamischen Gruß zu grüßen, welcher keine Ursache ist, die zur Versuchung führt. Genauso ist es keine Sünde, wenn sie ihm den Friedensgruß ausspricht, ohne das Händeschütteln, denn dass Händeschütteln mit einem Nicht-Mahram ist verboten.
Vielmehr sollte der Gruß aus Distanz gesprochen werden,  sie sollte einen richtigen Hijab tragen, sich nicht alleine an einem Ort befinden und sich von der Versuchung fernhalten. Wenn seine Begrüßung jedoch zu Versuchung verleiten könnte, z.B. dass seine Gefühle und Begierde erweckt wird, welches unerlaubt ist, so ist der Gruß nach der Scharia verboten.

Und von Allah kommt der Erfolg.


Schaykh Abd al-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Fatawa Islamiyah, Darussalam, Band 5, Seite 105

Teilen