Frage:
Es existiert ein Phänomen unter jungen Männern, dass sie sich jeden Tag, wenn sie sich treffen, auf die Wange küssen. Dieses Phänomen hat sich ebenso unter älteren Männern, in den Moscheen und in den Klassenzimmern ausgebreitet. Verstößt dies gegen die Sunnah oder ist nichts Falsches daran? Ist es eine Bid’ah oder eine Sünde, oder ist es erlaubt?

Antwort:
Was bei einem Treffen vorgeschrieben ist, ist, den Salam (Friedensgruß) zu sagen und sich gegenseitig die Hand zu schütteln. Wenn das Treffen nach einer Reise stattfindet, dann ist es außerdem vorgeschrieben, sich zu umarmen, weil berichtet wurde, dass Anas (radiAllahu anhu) sagte: „Wenn die Gefährten des Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) sich trafen, schüttelten sie sich gegenseitig die Hand, und wenn sie von einer Reise zurückkehrten, umarmten sie sich.“

Was das Küssen auf die Wange angeht, so ist uns keine Sunnah bekannt, die darauf hindeutet.

Und Allah ist die Quelle der Kraft. Mögen Allahs Segen und Frieden auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und Gefährten sein.


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen

Fataawa al-Lajnah al-Da’imah, 24/128


Anmerkung:
Al-Tirmidhi berichtete (2728), dass Anas ibn Malik (radiAllahu anhu) sagte:
„Ein Mann fragte: ‚O Gesandter Allahs, wenn einer von uns seinen Bruder oder Freund trifft, soll er sich dann verbeugen?’ Er antwortete: ‚Nein.’ Der Mann fragte: ‚Soll er ihn umarmen und küssen?’ Er erwiderte: ‚Nein.’ Dann fragte der Mann: ‚Soll er seine Hand nehmen und ihn begrüßen?’ Er antwortete: ‚Ja.’
(Von Schaich al-Albani in Sahih Sunan al-Tirmidhi als hasan eingestuft)

Anas (radiAllahu anhu) sagte: „Wenn die Sahaba des Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) sich trafen, schüttelten sie sich gegenseitig die Hand, und wenn sie von einer Reise zurückkehrten, umarmten sie sich.“
(Berichtet von al-Tabarani in al-Awsat, und dessen Überlieferer sind die Männer des Sahih, wie von al-Mundhiri (3/270) und al-Bayhaqi (8/36) dargelegt wurde.)

Al-Bayhaqi (7/100) berichtete mit einem Sahih Isnad von Al-Sha’bi, dass, wenn die Sahaba Muhammads (sallAllahu alayhi wa sallam) sich trafen, sie sich gegenseitig die Hände schüttelten, und wenn sie von einer Reise zurückkehrten, umarmten sie einander.

Al-Bukhari berichtete in "Al-Adab al-Mufrad" (970), und Ahmad berichtete (3/495), dass Jabir ibn ‘Abd-Allah sagte:
„Ich erfuhr, dass ein Mann einen Hadith kannte und ihn vom Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) gehört hatte. Ich kaufte ein Kamel, belud es mit meinem Gepäck und reiste einen Monat lang, bis ich in Syrien ankam, wo ich ‘Abd-Allah ibn Unays vorfand. Ich sagte zum Pförtner: ‚Sag ihm: Jabir ist an der Tür.’ Er fragte: ‚Ibn ‘Abd-Allah?’ Ich erwiderte: ‚Ja.’ Er eilte über sein Gewand stolpernd heraus und umarmte mich, und ich umarmte ihn … .“
(Al-Hafiz (1/195) sagte, sein Isnad ist hasan. Al-Bukhari berichtete ihn unter den mu’alaq-Ahadith.)

Teilen