{وَلَا تَتَمَنَّوْا مَا فَضَّلَ اللَّـهُ بِهِ بَعْضَكُمْ عَلَىٰ بَعْضٍ ۚ لِّلرِّجَالِ نَصِيبٌ مِّمَّا اكْتَسَبُوا ۖوَلِلنِّسَاءِ نَصِيبٌ مِّمَّا اكْتَسَبْنَ ۚ وَاسْأَلُوا اللَّـهَ مِن فَضْلِهِ ۗ إِنَّ اللَّـهَ كَانَ بِكُلِّ شَيْءٍ عَلِيمًا}

„Und wünscht euch nicht das, womit Allaah die einen von euch vor den anderen bevorzugt hat. Den Männern kommt ein Anteil von dem zu, was sie verdient haben, und den Frauen kommt ein Anteil von dem zu, was sie verdient haben. Und bittet Allaah (um etwas) von Seiner Huld. Allaah weiß über alles Bescheid.” (Surah An-Nisaa’ 4:32)

As-Sa’di (rahimahullah) sagte: „Allaah verbietet den Gläubigen, sich das zu wünschen, womit Allaah andere ausgezeichnet hat, sei dies in Dingen, die möglich sind oder Dingen, die nicht möglich sind. Frauen sollten sich nicht Dinge wünschen, die explizit nur Männern beschert wurden, mit denen Er sie vor den Frauen bevorzugte, und keine arme Person oder Person, die Mängel hat, sollte sich die Position einer reichen oder perfekten Person wünschen, weil dies das Wesen des zerstörerischen Neids (Hasaad) ist … und weil es das Missfallen mit der Bestimmung Allaahs beinhaltet.“

 

Übersetzt von Umm Sayfullaah

Teilen