{وَإِذَا مَسَّكُمُ الضُّرُّ فِي الْبَحْرِ ضَلَّ مَن تَدْعُونَ إِلَّا إِيَّاهُ ۖ فَلَمَّا نَجَّاكُمْ إِلَى الْبَرِّ أَعْرَضْتُمْ ۚ وَكَانَ الْإِنسَانُ كَفُورًا}

„Und wenn euch auf dem Meer ein Unheil widerfährt, entschwinden (euch) diejenigen, die ihr außer Ihm anruft. Aber nachdem Er euch ans (Fest)land errettet hat, wendet ihr euch (von Ihm) ab; der Mensch ist eben sehr undankbar.“ (Surah Al-Israa‘ 17:67)

Allah sagt uns, dass, wenn die Götzendiener ein Unglück trifft, beten sie nur zu Allah, indem sie sich vollständig Ihm zuwenden und Ihn anflehen, ihnen zu helfen. Deshalb sagt Allah: „Und wenn euch auf dem Meer ein Unheil widerfährt, entschwinden (euch) diejenigen, die ihr außer Ihm anruft“, meinend, dass alles, was sie üblicherweise neben Allah anbeten, in dem Moment des Unheils aus ihren Herzen und Köpfen verschwindet.
Eben dies passierte auch Ikrima ibn Abi Jahl, als er nach der Eroberung Makkahs vor dem Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) Richtung Äthiopien floh. Er brach auf, indem er das Meer überquerte, als ein stürmischer Wind aufkam. Die Menschen sagten zueinander: „Niemand kann euch jetzt helfen, außer Allah allein.“ Ikrimah sagte zu sich selbst: „Bei Allah, wenn auf der See niemand außer Allah helfen kann, dann wird auch auf Land niemand außer Allah helfen können. „Oh Allah, ich verspreche Dir, wenn Du mich sicher hier raus bringst, werde ich zu Muhammed gehen, meine Hand in seine legen und sicher werde ich ihn barmherzig, gnädig und freundlich vorfinden.“ So wurden sie gerettet und kamen sicher an Land. Dann ging Ikrimah zum Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) und erklärte seine Annahme des Islam und er wurde ein guter Muslim, möge Allah sich seiner erbarmen.

„Aber nachdem Er euch ans (Fest)land errettet hat, wendet ihr euch (von Ihm) ab“ bedeutet, sie vergessen, was sie auf See an göttlicher Einzigkeit (Tauhid) gedachten und sie wenden sich wieder von Allah ab, Den sie zuvor allein angerufen hatten.

„der Mensch ist eben sehr undankbar“ bedeutet, dass er von Natur aus vergisst und die Segnungen Allahs leugnet, außer denjenigen, die Allah bewahrt.


Imam Ibn Kathir, rahimahullah

Aus dem Tafsir von Abu Al-Fida Ibn 'Umar Ibn Kathir; Band 6, Seite 49-50

Teilen