Imam Adh-Dhahabi sagte in seinem berühmten Buch Tarakh-ul-Islam:

191. Fatimah Bint Al-Hafidh Abil-Qasim Ali Ibn Al-Hafidh Baha-ud-Din Abi Muhammad Al-Qasim Ibn Al-Hafidh Al-Kabir, der Muhaddith von Scham, Abul Qasim Ali Bin Al-Hasan Ibn Asakir, Umm-ul-Arab Ad-Dimischqiyah

Sie wurde im Jahre (5)98 geboren und sie hörte von ‘Umar Bin Tabarzad, Hanbal Al-Mukkabir, Abul-Futuh Al-Jalajuli, Sittul-Kattabah Bint Tarrah und Abul Yumn Al-Kindi. Und ihr wurde von Abu Ja’far As-Saydalani, Muhammad Ibn Fakhir, Abu-Futuh Asad Al-Ijli und einigen Schuyukh von Al-Iraq, Khurasan und Asbahan die Erlaubnis zum Überliefern gegeben. Sie war standhaft, ehrenhaft, außerordentlich in der Überlieferungskette, tief verwurzelt in Hadith.

Ad-Dimyati, Qutb-ud-Din Ibn Al-Qastalani, Muhammad Bin Muhammad Al-Kanji, Ibn-ul-Khabbaz, Ala-ud-Din ibn-ul-Attar, Jamal-ud-Din Al-Mizzi, Alam-ud-Din Al-Birzali und eine Gruppe von anderen überlieferten von ihr. Und sie gab die Erlaubnis ihre Berichte zu überliefern.

Sie starb an einem 19. Schaban.

(Seite 503)


248. Sittul-Arab Bint Yahyah bin Qaiymaz, Umm-ul-Khair Ad-Dimischqiyah

Sie hörte von ihrem befreiten Sklaven At-Taj Al-Kindi und war auch in der Anwesenheit von Ibn Tabarzad. Die Älteren hörten von ihr und sie gab uns die Erlaubnis, ihre Berichte zu überliefern. Sie hatte die Erlaubnis von Al-Muayyad At-Tusi und weiteren zu überliefern. Ibn-ul-Khabbaz, Ibn-ul-Attar, Al-Mizzi, Al-Birzali und weitere überlieferten von ihr.

Ich fragte Al-Mizzi über sie und er sagte: „Eine ehrenwerte Scheikha, die viele Überlieferungen hörte. Sie hörte Al-Ghaylaniyat und weiteres von Ibn Tabarzad. Sie überlieferte für viele Jahre.“

Ich sage: Sie wurde im Monat Rabi-ul-Akhar im Jahr (5)99 geboren und starb an einem 29. Muharram.

(Seite 519)


311. Zainab bint Ali bin Ahmed bin Fadl, die bescheiden dienende Scheikha, Umm Muhammad bint Al-Wasiti

Ich glaube sie ist im Jahr 605 geboren und hörte ein Buchband von Asch-Scheikh Al-Muwaffaq im Jahre (6)11. Wir hörten es von ihr. Sie war die Mutter von unserem Scheikh Asch-Schams Ibn-uz-Zarrad. Ihr Bruder Scheikh Taqi-ud-Din beabsichtigte – trotz seiner Größe – sie zu besuchen und Segen durch sie zu erlangen. Es gab wenige, die so waren wie sie, möge Allah mit ihr barmherzig sein.

Sie starb an einem 5. Muharram.

(Seite 811)


461. Shah Sittu, die Tochter von Scheikh Schams-ud-Din Abul-Ghanaim Al-Mussalam bin Muhammad bin Allan Al-Qaisi

Sie wurde Ende des Jahres 618 geboren und überlieferte uns von ihrem Onkel (väterlicherseits) Makki Bin Allan. Sie hörte von ihrem Schwager Salim Bin Sasri. Sie war die Mutter des Imams Najm-ud-Din Ahmad bin Sasri.

Sie starb an einem 20. Muharram, ihre Kunya war Umm Ahmad. Sie war rechtschaffen, großzügig und sehr fromm. Sie verlor ihr Augenlicht für eine gewisse Zeit.

(Seiten 855-6)


462. Schuhdah bint Muhammad bin Hasan bin Rafi bin Sumayr Al-Amiriyah, Amatur-Rahman

Sie wurde Ende des Jahres (6)28 geboren. Sie hörte von Jafar Al-Hamdani und war in der Anwesenheit von Al-Irbili. Ibn Baqa und Muhammad bin Ammad gaben ihr die Erlaubnis, zu überliefern. Auch hörte sie von ihrem Vater Khatib Al-Musalla Abi Abdillah Al-Qasarhajaji. Ich habe von ihr zwei Buchbände gehört. In der Tat, sie überlieferte nach dem Jahr (6)60.

Sie starb am Anfang des Jahres oder andernfalls am Ende des Jahres (70)6.

(Seite 856)


467. Aischa bint Al-Majd Isa Ibn-ul-Imam Muwaffaq-ud-Din Abdullah bin Ahmed bin Muhammad bin Qudamah, …,
Umm Ahmed Al-Maqdisiyah As-Salihiyah

Sie wurde im Jahr 611 geboren. Al-Qadi Abul-Qasim Ibn-ul-Harastani und andere gaben ihr die Erlaubnis zu überliefern. Sie hörte von ihrem Vater Asch-Schihab Bin Rajih, Al-Izz Muhamad ibn Al-Hafidh und anderen, die anwesend waren. Auch hörte sie von ihrem Großvater und anderen. Sie war alleine als sie einige Bände überlieferte. Auch hörte sie von Al-Baha Abdur-Rahman As-Siraj Abi Abdillah Ibn Az-Zubaidi und Ad-Diya Al-Maqdisi.

Ibn-ul-Khabbaz überlieferte von ihr in ihrer Lebenszeit und die Allgemeinheit der Schüler hörten von ihr; Al-Muqatali, Ibn-un-Nabulusi, Al-Muhibb, ich selbst und Yusuf Ad-Dimyati.

Sie starb an einem 19. Schaban. Wir verstanden sie schlecht und das Lernen von ihr war mit Schwierigkeiten verbunden. Sie war die Schwester von Al-Hafidh-us-Sayf.

(Seite 857)


480. Fakhirah Bint Abi Salih Ubaidullah bin ‘Umar bin ‘Umar bin Abdur-Rahim Ibn-ul-Ajami

Sie überlieferte von Abul-Qasim bin Rawahah und wir haben die Erlaubnis von ihr zu überliefern.

(Seite 862)


532. Fatimah bint Hussain bin Abdillah bin Abdir-Rahman Al-Amadi, der Rufer zum Gebet, Umm Muhammad. Ihre Mutter war Khadija bint Az-Zain Ahmed bin Abdi-Daim, und sie war die Frau des bescheidenen Scheikhs Ali Al-Mulaqin

Sie war eine rechtschaffene Frau und Dienerin. Sie war geplagt durch eine chronische Krankheit. Sie überlieferte Sahih al-Bukhari von Ibn-uz-Zabaidi , von Al-Fakhr Al-Irbili und anderen.

Sie starb im Muharram. Ich hörte von ihr.

(Seiten 878-9)
 

617. Khadijah Bint At-Taqi Muhammad bin Mahmud bin Abdil-Munim Al-Maratibi Al-Hanbali, Umm Muhammad

Sie war eine rechtschaffene Frau, eine Dienerin, großzügig …
Sie überlieferte von Ibn-uz-Zubaidi und Al-Irbili. Sie war die Tochter der bescheidenen Habibah Bint Scheikh Abi ‘Umar. Wir hörten von ihr.

Sie starb am 29. Jumada Al-Ula in den ersten Tagen ihres 80. Lebensjahres.

(Seiten 906-7)


618. Khadija bint Yusuf bin Ghanimah bin Hussain, die rechtschaffene Gelehrtin, Amatul-Aziz Al-Baghdadiyah bzw. Ad-Dimishqiyah. Sie war bekannt als Bint-ul-Qayyim

Ihr Vater war der Verwalter (Qayyim) des öffentlichen Bades. Er wollte viel von ihr, als er ihre Fähigkeit sah, brachte ihr das Schreiben sowie den Qur’an bei; ermahnte sie und desgleichen… Sie pflegte es, die Frauen zu ermahnen bis sie damit aufhörte und in ihrem Haus blieb. Sie war die Frau von Al-Haj Mahmud Az-Zahabi.

Sie wurde im Jahr 628 geboren. Sie hörte von Mukrim, Ibn-usch-Schirazi, Ibn-ul-Latti, ibn-Ul-Muqayr und Karimah. In Ägypten (hörte sie) von Ali bin Mukhtar Al-Amiri und Abul-Hasan Ibn-ul-Jumayzi. Sie überlieferte in Damaskus, Al-Ula und Tabuk. Sie rezitierte den Qur’an mit Tajwid für Al-Wali, Ibn-ush-Schawwa, Ar-Radi At-Tunasi und An-Najjar, allerdings war ihre Kompetenz darin nicht verstärkt. Sie las zwei oder mehr Einführungen in die arabische Sprache und lernte von Grammatikern grammatikalische Flexionen zu benutzen.
Al-Birzali, rahimahullah, trug für uns ihr Maqamat-ul-Hariri vor; sie alleine hat es in Damaskus überliefert.

Sie starb Anfang Schaban.

(Seite 907)


623. Zainab bint ‘Umar bin Kindi bin Said bin Ali, Umm Muhammad bint-ul-Haaj Zaki-ud-Din ibn Qarqin, der Kommissar von der Balabek Zitadelle

Sie war eine rechtschaffene und großzügige Frau, die (von ihrem Besitz) ausgab. Sie baute eine Herberge für die Armen und hinterließ Ausstattung für religiöse Zwecke. Sie lebte mit Güte und Segen, vollzog die Hajj, überlieferte sehr viel; es gab zu ihrer Zeit niemanden, mit dem man sie vergleichen könnte.
Al-Muayid At-Tusi, Abu Ruh Al-Harawi, Zainab Asch-Scha’riyah, Al-Qasim Ibn-us-Saffar, Abul-Baqa Al-Uqbari, Abdul-Adhim bin Abdul-Latif Asch-Scharabi und Ahmad bin Zafar bin Hubairah haben ihr die Erlaubnis zum Überliefern gegeben. Sie überlieferte in Damaskus und Balabek.
Sie starb an einem 29. Jumada al-Akhirah in der Balabek Zitadelle als sie um die 90 Jahre alt war.

Abul-Hussain Al-Yunani, seine Kinder und seine Verwandten, ibn Abil-Fath und seine zwei Söhne, Al-Mizzi und sein älterer Sohn, Al-Birzali, Ibn-un-Nabulusi, Abu Bakr Ar-Rahbi, Ibn-ul-Muhandis, Ahmed Ibn-ud-Duraybi, mein Vater, mein Onkel mütterlicherseits und eine Gruppe von den Leuten aus Balabek hörten von ihr.

Ibn Samah las für sie Sahih Muslim und ich las für sie Sahih Bukhari vom Anfang bis zum Anfang des Buches über Nikah. Den Rest des Buches hörte ich von ibn Asakir. Ich hörte von ihr eine Anzahl an Büchern, möge Allah barmherzig mit ihr sein.

(Seite 908)


640. Safiyah bint Abdur-Rahman bin Amr Al-Farra, die Schwester von unserem Scheikh Izz-ud-Din

Wir hörten von beiden ein Buchband. Beide überlieferten von Asch-Schaykh-ul-Muwwafaq; sie war gütig und rechtschaffen. Sie war eine Hebamme in den Bergen (von Al-Qasiyun) und starb in den Bergen als Märtyrerin, weil sie aufgrund von Kälte und Hunger (mit 78 Jahren dort) starb. Ihr Hören der Überlieferungen hatte die fünfte Stufe.

(Seite 913)


729. Maryam Bint Ahmed Bin Haatim Bin Ali

Eine religiöse und rechtschaffene Frau, die von körperlichen Schmerzen geplagt war. Sie war geduldig und hat die Belohnung erwartet. Sie überlieferte von Al-Irbili und sie war in der Anwesenheit von Al-Baha Abdur-Rahman. Ich hörte ein Buchband von ihr.

(Seite 938)


774. Khadija Bint Al-Qadi Kamal-ud-Din Ishaq Bin Khalil Bin Faris Asch-Schaybani Asch-Schafi’i

Sie überlieferte uns und hatte die Erlaubnis zu überliefern von Ibn Sabbah, Ibn-ul-Latti, Ibn Basuyah, Al-Irbili und anderen.
Sie starb in Adtharat mit ihrem Bruder Al-Qadi Muhiy-ud-Din in Muharram.

(Seite 950)


779. Zainab, Umm-ul-Khair, die Tochter des Richters der Richter Muhiy-ud-Din Bin Muhammad Ibn-uz-Zakki Al-Qurashi Ad-Dimishqi Asch-Schafi’i, die Frau von An-Nizam Ibn Abdullah Ibn-ul-Banyasi

Sie überlieferte uns von Abul-Hasan Bin Al-Muqair, Ali Bin Hajjaj Al-Batlahi, Abul-Qasim Bin Rawaha und Futuh Bin Nuh Al-Khuqayi. Sie hörte auch von Muhiy-ud-Din Ibn-al-Arabi.

Wir – also ich, Al-Birzali, Al-Muqatali, Ibn-un-Nabulusi und andere hörten von ihr im Garten ihrer Kinder bei Birkat-ul-Himyirin.

Sie starb im Garten an einem 9. Schaban und wurde am Berg von Al-Qasiyun begraben.

(Seite 952)


786. Aischa Bint-ul-Qadi Ishaq Bin Khalil Asch-Schaybani, Umm Isa, die Schwester der vorhergenannten Kadija

Sie überlieferte uns mit der Erlaubnis zu überliefern zusammen mit ihrer Schwester, von Ibn-ul-Latti, Ibn Sabbah und anderen.

Sie starb in Damaskus und wurde neben ihrem Vater bei Qasiyun begraben.

(S. 953-4)


Schams-ud-Din, Abu Abdillah, Muhammad bin Ahmad bin Uthman adh-Dhahabi, rahimahullah

Aus den Worten von adh-Dhahabi selbst, aus seinem berühmten Werk Tarakh-ul-Islam wa Wafayat-ul-Maschahir wal-A’lam (Die islamische Geschichte und das Aussterben der namhaften Leute und der bedeutenden Persönlichkeiten) - Band 15, S. 503-954

Teilen