Frage:
Ich bin ein Mann, der, alles Lob und Dank gebührt Allah, viele nützliche Bücher und Referenzwerke besitzt, dennoch lese ich sie nicht, ich wähle nur einige von ihnen aus. Sündige ich wenn ich diese Bücher bei mir zuhause aufbewahre? Erwähnt sei auch die Tatsache, dass einige Leute diese Bücher ausleihen und Nutzen von ihnen ziehen - die Bücher werden mir wieder zurückgegeben.

Antwort:
Es ist keine Sünde für den Muslim, dass er nützliche Bücher sammelt und in seiner Bücherei aufbewahrt, um sich auf sie zu beziehen, von ihnen Nutzen zu ziehen, und diese an jene zu verleihen, die Nutzen davon ziehen.

Auch ist es keine Sünde für ihn, wenn er sich nur wenig auf die Bücher bezieht. Was das Verleihen zu vertrauenswürdigen Leuten anbelangt, die davon profitieren, dies ist eine erlaubte Tat und ein Mittel Allah, dem Ruhmreichen, näher zu kommen, da es das Erwerben des Wissens unterstützt und weil jenes in den Worten Allahs, dem Allerhöchsten, einbezogen ist: “ Helft einander zur Güte (al-Birr) und Gottesfurcht (at-Taqwah)“ (Sure al-Ma’idah 5:2)
Und den Worten des Propheten, sallAllahu ‘alayhi wa sallam: “Allah hilft dem Diener solange der Diener seinem Bruder hilft.“ (Sahih Muslim # 2699)


Schaykh Abdul-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Fatawa Islamiyyah, Buch des Wissens,  Band 1, Seite 367

Teilen