Folgender Brief erreichte das (Radio-)Programm von Kenia, gesendet von unserem Bruder, dem Student Ibrahim Muhammad al-Awwal. Er sagt: "Ich habe das Programm Nurun 'alad-Darb (Licht auf dem Weg) angehört und profitierte sehr davon; deshalb wollte ich diese Fragen an euch alle stellen, weil ihre Themen für mich sehr verwirrend sind."

Die erste Frage lautet:
Ist die Erde rund oder flach?

Antwort:
Die Erde ist laut den Ahl al-Ilm rund. Ibn Hazim [1] und eine Gruppe von Gelehrten erwähnen [2], dass es einen Ijma unter den Leuten des Wissens gibt, dass sie rund ist.
Dies bedeutet, dass alles von ihr (der Erde) zusammen verbunden ist, wodurch die Form des ganzen Planeten kugelförmig ist. Allerdings hat Allah die Oberfläche für uns ausgebreitet, und feste Berge darauf gesetzt, Er platzierte Tiere und die Meere als eine Gnade für uns. Aus diesem Grund sagte Allah:
{وَإِلَى الْأَرْ‌ضِ كَيْفَ سُطِحَتْ}
"… und zur Erde, wie sie flach gemacht worden ist"  [3]

Deshalb wurde sie (die Erde) in Bezug auf ihre Oberfläche flach für uns gemacht, sodass die Menschen darauf leben und behaglich verweilen können. Die Tatsache, dass sie kugelförmig ist, verhindert nicht, dass ihre Oberfläche geebnet wurde. Dies liegt daran, dass wenn etwas rundes und sehr großes geebnet wird, dessen Oberfläche flach erscheint.


Shaykh Abdulaziz ibn Baz, rahimahullah

Aus einer Audioaufnahme des Shaykhes

 

[1]Abu Muhammad Ali ibn Ahmad ibn Sa'id ibn Hazm; Geb. 7. November 994 n.Chr.; Gest. 16. August 1064 (456 n.Hj.)

[2] Ibn Taymiyyah (gest. 728 n. H. / 1328 n. Chr.) schrieb in Majmu'ul-Fatawa, Band 6, S. 546-ff: "Die Himmelskörper sind rund (istidaratul-aflak), wie es von den Astronomen und Mathematikern (Ahl al-Hay'ah wa al-Hisab) festgestellt wurde und ebenso die Aussage der Gelehrten, wie Abul-Hasan ibn al-Manadi, Abu Muhammad ibn Hazm, Abul-Faraj ibn al-Jawzi und andere, die angeführt haben, dass die muslimischen Gelehrten darüber im Ijma sind (, dass alle Himmelskörper rund sind).

Wahrlich, Allah sagt:
{وَهُوَ الَّذِي خَلَقَ اللَّيْلَ وَالنَّهَارَ‌ وَالشَّمْسَ وَالْقَمَرَ‌ ۖ كُلٌّ فِي فَلَكٍ يَسْبَحُونَ}
"Und Er ist es, Der die Nacht und den Tag, die Sonne und den Mond erschaffen hat; alles läuft in einer (jeweils eigenen) Umlaufbahn {Falaka فلك } ." (Surah Al-Anbiya 21:33)

Ibn Abbas (radiAllahu anhu) sagte: "Eine Falaka ist wie das (drehen) eines Spinnrads." Das (Wort) Falak (in der arabischen Sprache) bedeutet, das sich kreisende. Dies ist laut der Aussage (der Araber)."

Ebenfalls in seinem Majmu' (Band 5, Seite 150) legt ibn Taymiyyah eindeutig fest, dass die Erde kugelförmig ist.

[3] {أَفَلَا يَنظُرُ‌ونَ إِلَى الْإِبِلِ كَيْفَ خُلِقَتْ ﴿﴾ وَإِلَى السَّمَاءِ كَيْفَ رُ‌فِعَتْ ﴿﴾ وَإِلَى الْجِبَالِ كَيْفَ نُصِبَتْ ﴿﴾ وَإِلَى الْأَرْ‌ضِ كَيْفَ سُطِحَتْ}

"Schauen sie denn nicht zu den Kamelen, wie sie erschaffen worden sind, und zum Himmel, wie er emporgehoben worden ist, und zu den Bergen, wie sie aufgerichtet worden sind, und zur Erde, wie sie flach gemacht worden ist?" (Surah Al-Ghaschiya 88:17-20)

Anmerkung: Widerlegung der Verleumdung des Al-Musawwir Magazins: EN | AR

Teilen