Der Student des Wissens Hassan as-Somali fragte: Diese (folgenden) sind einige der Aussagen von einem der Prediger. Sein Name ist Anwar al-Awlaki. Man kann seine Aussagen auf seiner offiziellen Webseite finden. Wir stellen diese (Aussagen) dem edlen Sheikh Ubaid ibnu Abdullaah al-Jabiree (möge Allah ihn bewahren), damit er diese kommentieren kann und wir können diese Antworten und Kommentare unter den Geschwistern in Amerika, England und allgemein im Westen verbreiten.

  • Die erste Aussage (von Anwar al-Awlaki), oh unser Sheikh - möge Allah sie segnen - ist, dass die Herrscher auf der Arabischen Halbinsel eine zentrale Rolle im Kampf gegen den Islam spielen, vor allem die Familie Saud. Die Familie Saud von Heute sind Abdullaah ibnu Ubai von Gestern.
  • Die zweite Aussage (von Anwaar al-Awlaqi) ist: „Möge dies der Beginn des großartigen Jihaad sein, der Jihaad der Arabischen Halbinsel, welches das Herz der islamischen Welt von den Tyrannen, welche die Ummah täuschen und zwischen uns und dem Sieg stehen, befreien wird.“

Oh Sheikh soll ich die dritte Aussage ebenfalls erwähnen oder genügt dies?
Sheikh Ubaid al-Jabiri erwiderte: Stelle die dritte Aussage vor.

  • Hassan as-Somali: Die dritte Aussage ist: „Der Jihaad in Somalien sollte fortgeführt werden bis der letzte Soldat der afrikanischen Union das Land verlässt und jegliche Streitkräfte, die sich auf die Seite der afrikanischen Union einschlagen, einschließlich der Schariif-Regierung öffentliche Angriffsziele werden. Und Shariif, oh Sheikh, ist der Präsident, der die letzten Wahlen gewonnen hat.

Oh Sheikh, was ist ihre Meinung bezüglich dieser Aussagen? Möge Allah sie segnen.

Antwort:
Im Namen Allahs, Alles Lob gebührt Allah, und möge Heil und Segen Allahs auf Seinem Sklaven und Gesandten Muhammad, auf seiner Familie und all seinen Gefährten sein.
Die Zusammenfassung von dem was mir aus diesen drei Aussagen ersichtlich wird, welche du aus einem bestimmten Forum oder der Webseite von Anwar al-Awlaki hast - und dieser Awlaki beweist, dass sein Ursprung jemenitisch ist- so die mir offensichtliche Kernaussage, welche diese Aussagen beinhaltet, ist von zwei Angelegenheiten:

Die erste Angelegenheit ist seine Ignoranz/Unwissenheit bezüglich dem Fiqh (Verständnis) vom Jihaad und er hat kein Wissen bezüglich dem Jihad, welcher von den durchgeplanten Pflichten ist und Allah hat ihn etabliert bis Allah die Erde und alles was auf ihr ist zerstören wird (Yawm al-Qiyaamah). Und ich vermute, dass dieser Mann vom Gedankengut des Sayyid Qutb al-Misrii (der Ägypter) beschmutzt wurde. Ähnlich sind ihm auch Abu Qatada und Abu Muhammad al-Maqdisee sowie viele andere neben ihnen. So wurden jeder dieser Individuen und dieser Mann beeinflusst von den Neigungen des Sayyid Qutbs. Laut der Leute der Forschung und der Erfahrung anhand der Überprüfung der Aussagen ist Sayyid Qutb Fahnenträger des Takfirs in unserer Zeit. Und sein Buch ‚Ma'aalim fi-t-Tariq‘ (Meilensteine) beweist dies deutlich. Dieser Sayyid hat die Ummah fälschlicherweise zu Kuffar abgestempelt - die Herrscher sowie ihre Untergebenen.
Und al-Jihaad ist nach Ahlus-Sunnah, die vom Propheten Muhammad (salla-llahu alayhi wa sallam) das richtige Verständnis der Religion, das richtige Verständnis der Ibaadah (Gottesdienst) und das richtige Verständnis von sozialen Angelegenheiten geerbt hat, bestehend aus zwei Kategorien:

  1. Jihadu-Talab (offensiver Jihad) und
  2. Jihaadu-Dafi (defensiver Jihad).

Jihadu Talab ist das Mobilisieren der Truppen, das Entsenden der Armeen und das Vorbereiten/Bereitstellen von ausreichender Ausrüstung um diejenigen Kuffar zu bekämpfen, die um sie (die Muslime) sind, für den Zweck damit Allahs Wort das Höchste ist. Und das ist von den speziellen Aufgaben des muslimischen Herrschers. Er ist der einzige, der zu so einer Handlung aufrufen kann und er ist derjenige, der sie veranlasst und er ist der einzige, der ihn (den Jihad) anführt. Oder er bestimmt jemanden der die Militäreinheit anführt.
Also wer auch immer zum Jihad in allgemeiner Weise aufruft, ist einer von zwei (Arten von) Menschen:
entweder er ist Ignorant/Unwissend bezüglich dem Fiqh des Jihaad oder
er ist eine Person der Begierden, welcher irregeleitet ist und andere irreleitet - ein Erneuerer (Mubtadi‘).
Und ob er nun zu den Früheren oder Späteren gehört: es ist eine Verpflichtung für die Ummah achtsam vor ihm zu sein und Hass für ihn zu empfinden und die Gelehrten sind verpflichtet ihn zu widerlegen und vor ihm zu warnen.

Die zweite (Art des Jihaad) ist Jihaadu dafi (defensiver Jihad); er handelt von der Verteidigung gegen die Angreifer und Übeltäter. Wenn ein Angreifer oder Übeltäter der Kuffar das muslimische Land angreift, dann ist es für die Leute des (angegriffenen Landes) erlaubt sich zu verteidigen und um dem Angriff Widerstand zu leisten, damit sein Übel gestoppt und die Täuschung widerlegt wird. Und es ist eine erforderliche Bedingung, dass sie (die angegriffenen Muslime) die Fähigkeit und Stärke dazu haben dies zu tun. Wenn sie die Möglichkeit und Stärke dazu haben, dann können sie sich mobilisieren um sich gegen die Bezwingung der übertretenden Partei zu verteidigen und das Bemühen (der Feinde) zu bezwingen und ihre Tyrannei abzuweisen.

Falls sie nicht die Möglichkeit und Stärke für dies haben, dann haben sie zwei Alternativen:

  1. entweder sie können fliehen mit ihrer Religion und ihrer Ehre wo auch immer sie sicher sind oder sie können einen Friedensvertrag mit dem tyrannischen Feind ersuchen und
  2. sie können Verträge und Abkommen mit ihm (dem Feind) schließen um das Territorium der Leute von al-Islam zu bewahren und zu schützen.

So ist aus diesen beschlossen, dass die erforderliche Bedingung für Jihadu Talab (offensiver Jihad) der Herrscher ist, zumal es von seinen speziellen Aufgaben ist, und die erforderliche Bedingung für Jihaadu Dafi (defensiver Jihad) ist, Stärke und Möglichkeit (der Muslime) zu haben um dies auszuführen. Und Stärke und Möglichkeit sind notwendig für beide dieser Arten (des Jihad) damit die Bemühung der Feinde Allahs bezwungen werden kann.

Die zweite Angelegenheit, die aus den vorherigen zwei Aussagen offensichtlich wird, ist, dass der Mann (al-Awlaki) Feindseligkeit gegen die Arabische Halbinsel hegt und er hegt Feindseligkeit gegen die Herrscher aus der Familie Sa‘ud. Und deswegen, hat er sie mit dem Kufr (Unglaube) oder Nifaq (Heuchelei) beschrieben, oder mit beidem. Und das Verbrechen der Familie Saud - laut diesem Mann (Awlaki) und seinesgleichen von den Leuten der Gelüste und Spaltung und den Khawaarij ist, dass ihr Nationalstaat (Saudi Arabien) ein Nationalstaat des Tauhid und der Sunnah ist. Jede Person der Sunnah bestätigt dies und ihr Nationalstaat (Saudi Arabien) wurde der Fahnenträger des Tauhid und der Sunnah seit seiner Gründung durch den Imaam Muhammad ibn Saud (rahimahullah), seitdem sie den Sieg dem Tauhid und der Sunnah gaben.
Schaykh Muhammad ibn Abdul Wahhab (rahimahullah) rief zum Tauhid und der Sunnah auf, und der Amir (Befehlshaber) Muhammad ibn Saud half ihm und verteidigte ihn und seine Da'wah. Und die Frucht aus der Bemühung war, dass Allah diesen rechtschaffenen Mann - den Mujaahid - stark und einflussreich machte durch die Erhöhung der Fahne des Tauhid und der Sunnah. Und ich halte ihn als solcher und Allah ist Al-Hasiib (ungf. Übersetz.: Der Berechnende).
Von den Früchten seiner Da'wah war die Gründung eines mächtigen Nationalstaates. Und sie hat die Bürde auf sich genommen die Religion zu etablieren. Es gibt keine Person der Sunnah außer dass dessen Herz mit diesem Staat ist und ebenfalls hat sie die politische und ökonomische Bürde auf sich genommen. Dies sind alles Früchte, die bei der Unterstützung des Tauhid und der Sunnah hervorkamen.

Die Khawarij hatten schon immer, in jeder Zeit und an jedem Ort, Feindseligkeit gegenüber Ahlus-Sunnah, die Herrscher und deren Untertanen, weil Ahlus-Sunnah am weitesten von den Leuten des Takfirs sind, geschweige denn Tabdii‘ (jemanden zum Erneuerer erklären) und Tafsiiq (jemanden zum ungehorsamen Sünder erklären), es sei denn mit einem Beweis, welcher den Takfiir, Tabdii‘ oder Tafsiiq auf den Gegner verpflichtet. Dies ist denjenigen bekannt, die mit der Geschichte von Ahlus-Sunnah und ihren niedergeschrieben Werken vertraut sind. Doch derjenige, der mit Bosheit und Begierde überwältigt wurde, in ihm hat sich (dies) tief verwurzelt, so stellt er sich gegen Ahlus-Sunnah und zeigt Feindseligkeit ihnen gegenüber.

Es ist nicht seltsam, dass al-Awlaki diesen Weg gewählt haben sollte da er einen Vorgänger (dieser Manhaj) hat und er selbst ist von den späteren Folgern. Und von hier warne ich zu allererst die Muslime vor diesem Mann und rufe sie dazu auf ihn zu boykottieren, die Beziehungen (zu ihm) aufzulösen und ihn zu widerlegen mit einer auf Wissen basierten Widerlegung, welche seine Da'wah enthüllt, seinen wahren Zustand aufdeckt, und zeigt, dass er ein Feind der Leute des Islam und der Sunnah ist.
Und diese Widerlegung muss aufzeigen, dass er und seinesgleichen von denjenigen sind, die das Bild des Islam und das Bild der Leute der Sunnah entstellt haben in einem Ausmaß, dass sie sogar diejenigen der Juden und Christen, die keinen Verstand besitzen, dazu angetrieben haben die Persönlichkeit des Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) anzugreifen und sie haben den Mushaf erniedrigt. Aufgrund ihres Mangels an Verstand und Wissen vom Islam und seinen Leuten, denken sie, dass Anwar al-Awlaki, seine Vorgänger und Zeitgenossen die Leute des Islams repräsentieren und sie denken, dass ihr Weg, der wahre Weg der Leute des Islams ist. Und dass der Angriff gegen die Besitzer und der Angriff gegen den Wohlstand, das Leben, das Nichtig-erklären der Abkommen und bestätigten Verträge, die zwischen unseren Herrschern und dem Rest der nicht-muslimischen Nationalstaaten der Welt, wie z.B. Europa und Amerika (vom Islam ist). So denken die geistesschwachen Narren und die, von Gerechtigkeit und Anstand Beraubten, sie denken, dass dies der Islam wäre, den wir (Ahlus-Sunnah) praktizieren.
Wie erstaunlich ist es, dass Amerika diesen Mann (Awlaki) beibehält? Jedoch erhebt es (Amerika) seine Stimme um zu sagen, dass sie sich dem Terrorismus entgegen gestellt haben und wenn wir über solche Leute hören sagen wir, dass sie Khawarij sind, weil dieser Mann und seinesgleichen die Terroristen sind so wie die Europäer, die Amerikaner und die westlichen Leute allgemein. Und ich glaube, dass sogar Nicht-Muslime von den Leuten aus dem Osten wie Russland sie mit diesem Titel abgestempelt haben. In Wirklichkeit sind sie die Instrumente des Terrorismus und sie sind der Fluss aus dem die Khawarij auftauchen und was sie herausziehen an Angriffen auf die Leute des Islams und der Sunnah und wegen dem Angriff auf diejenigen mit denen wir Abkommen und Verträge haben. Da diese Leute keine Verträge/Abkommen anerkennen, erklären sie nur die Leute in Massen zu Kuffar.

Dies ist was ich vormerken möchte und ich bitte Allah (subhanahu wa ta'ala) die Leute des Islams von Übel und schädlichen Dingen zu bewahren und vor dem Übel der Khawarij, ob von den Khawarij, die (daheim) sitzen und die anderen zum Khuruuj (Rebellion gegen die Herrscher) anstiften oder von denen, die es selbst austragen. Und dass Allah das Elend der Khawarij unter ihnen selbst belässt und dass Er den Muslimen erlaubt eine Lehre aus ihnen zu ziehen und dass Er solche Khawarij mit einer mächtigen und starken Festnahme ergreift und dass Er sie zu einer Lehre macht für diejenigen, die Beachtung schenken.
Und möge Heil und Segen Allahs auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und seinen Gefährten sein.
Dies wurde vorgetragen von jemandem, der bedürftig nach Allah ist, Ubayd ibnu Abdullaah ibnu Sulaymaan al-Jabirii, ehemaliger Professor der Islamischen Universität von Madinah. Datum des Gesprächs: Mittwochnacht, 23. Dhul-Qi'dah, 1430 n.H./11. November 2009.
 
Und der Erfolg ist mit Allah. Und möge Heil und Segen Allahs auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und Gefährten sein.


Schaykh Ubayd al- Jaabirii, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes

Teilen