Frage:
Oh ehrenwerter Schaikh möge Allah dich schützen.

Manche von uns reisten in den Südjemen, um ihre Verwandten zu besuchen. Unsere Verwandten wuchsen mit den Sufi-Schaikhs auf und diese erzählten ihnen: „Wenn jemand aus dem Nadjd, oder Hidjaz zu euch kommt, oder jemand der Tauhid praktiziert, so sind dies „Wahabis“ und ihr dürft von ihnen nichts annehmen.“

Wir luden sie zu Tauhid ein, aber sie akzeptierten nichts von uns.
Wurde der Beweis gegen sie erbracht? Ist das Verstehen der Beweise eine Bedingung dafür, dass der Beweis erbracht wurde?

Antwort:
Es gibt keinen Zweifel daran, wenn ihnen gesagt wird, dies und das ist wahr und wenn der Beweis dafür durch den Qur’an und die Sunnah erbracht wurde, so wurde der Beweis gegen sie erbracht weil sie Araber sind; sie verstehen, wenn sie zuhören.
Wenn sie Nichtaraber sind und ihr auf Arabisch mit ihnen redet, so wurde der Beweis nicht gegen sie erbracht, denn sie verstehen euch nicht. Aber wenn sie euch verstehen und ihr das Buch Allahs und die Sunnah als Beweis bringt, doch sie auf der Falschheit bleiben und diese durch die Aussage unterstützen: „Wir folgen unseren Maschaikh.“ So wurde der Beweis gegen sie erbracht und sie sind jenen gleich, von denen Allah sagt: „Und ebenso sandten Wir keinen Warner vor dir in irgendeine Stadt, ohne dass die Reichen darin gesprochen hätten: «Wir fanden unsere Väter auf einem Weg, und wir treten in ihre Fußstapfen.»“ (az-Zukhruf, Vers 23)

Deshalb sagen wir ihnen: „Nennt uns wir ihr wollt; sei es Wahabiyyah, Hanaabilah, Nadjdiyyah oder Hidjziyyah; wie ihr wollt. Glaubt ihr nicht an Allah und Seinen Gesandten? Nehmt ihr nicht den Qur’an und die Sunnah als Beweismittel? Kommt schon, antwortet!“

Manchmal sind die Leute, die Dawah machen, Munafir (sie verscheuchen Leute) und wenn ihnen gesagt wird: „Wir nehmen nichts von dir, du Wahabi.“ So drehen sie sich angewidert um und antworten auf die gleiche Weise, indem sie sagen: „Ihr verirrten habt dies und das in euch.“ Die Hikmah (Weißheit) der Dawah wurde von ihnen nicht verstanden.


Schaikh Al-`Allamah Muhammad Ibn Salih Uthaymin, rahimahullah

Liqaat Al-Baab Al-Maftuuh 1001

Teilen