Frage:
Könnten Sie mich bitte über die Wichtigkeit der 27. Nacht des Monats Rajab (Bara’at), die in meinem Land mit großem Gehabe gefeiert wird, unterrichten?

Antwort:
Die Feier, welche von vielen Leuten am 27. Rajab bezüglich der Nacht der Mi’raaj, gehalten wird, ist eine Bid‘a, die keine Beweise in unserer Religion hat. Es ist nicht mal sicher bekannt, dass es die 27. Nacht des Monats Rajab war, in welcher die Mi’raj stattfand. Und selbst wenn es sie war, ist es uns nicht erlaubt sie zu feiern, weil weder der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) sie jemals gefeiert hat, noch seine Kalifen oder seine Gefährten. Wäre es gut und erlaubt, dies zu tun, hätten sie es lange vor uns getan.

Um auf dem geraden Weg zu bleiben, müssen wir unseren frommen Vorfahren (Salaf-us-Saalih) folgen, die uns diese edle Religion übermittelten. Allah sagt:

{وَالسَّابِقُونَ الْأَوَّلُونَ مِنَ الْمُهَاجِرِينَ وَالْأَنصَارِ وَالَّذِينَ اتَّبَعُوهُم بِإِحْسَانٍ رَّضِيَ اللَّـهُ عَنْهُمْ وَرَضُوا عَنْهُ وَأَعَدَّ لَهُمْ جَنَّاتٍ تَجْرِي تَحْتَهَا الْأَنْهَارُ خَالِدِينَ فِيهَا أَبَدًا ۚ ذَٰلِكَ الْفَوْزُ الْعَظِيمُ }

„Die vorausgeeilten Ersten von den Auswanderern und den Helfern und diejenigen, die ihnen auf beste Weise gefolgt sind - Allah hat Wohlgefallen an ihnen, und sie haben Wohlgefallen an Ihm. Und Er hat für sie Gärten bereitet, durcheilt von Bächen, ewig und auf immer darin zu bleiben; das ist der großartige Erfolg.” (Surah At-Tauba 9:100)

Unser Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) warnte uns vor allen Arten der Bid‘a als er sagte:
{مَنْ أَحْدَثَ فِي أَمْرِنَا هَذَا مَا لَيْسَ فِيهِ فَهُوَ رَدٌّ}

„Wer etwas in unsere Angelegenheit einführt, das nicht von ihr ist, dem wird es zurückgewiesen.“ (Sahih-Bukhari, 'Fath al-Baari', Nr. 2697, berichtet von 'A'ischa; Sahih-Muslim)

Muslime müssen sich gegenseitig von jeglicher Erneuerung abhalten, und sich dahingehend beraten, denn die Bid‘ah ist in unserer Religion verboten, so wie der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) sagte (wenn er eine Khutba begann): { كُلُّ بِدْعَةٍ ضَلالَةٌ}

„… jede Erneuerung ist eine Irreleitung” (Muslim, Nr. 867)

Und Allah sagt:
 

{وَالْعَصْرِ ﴿١﴾ إِنَّ الْإِنسَانَ لَفِي خُسْرٍ ﴿٢﴾ إِلَّا الَّذِينَ آمَنُوا وَعَمِلُوا الصَّالِحَاتِ وَتَوَاصَوْا بِالْحَقِّ وَتَوَاصَوْا بِالصَّبْرِ}

„Beim Zeitalter! Der Mensch befindet sich wahrlich in Verlust, außer denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun und einander die Wahrheit eindringlich empfehlen und einander die Standhaftigkeit eindringlich empfehlen.“ (Surah Al-‘Asr 103)

Der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) sagte auch: {الدِّينُ النَّصِيحَةُ}

„Die Religion ist der Ratschlag” (dies sagte er dreimal,) und als er gefragt wurde, gegenüber wem dies so ist, antwortete er (salla-llahu alayhi wa sallam): {لِلَّهِ وَلِكِتَابِهِ وَلرَسُولِهِ وَلأَئِمَّةِ الْمُسْلِمِينَ وَعَامَّتِهِمْ}

„Gegenüber Allah, Seinem Buch und Seinem Gesandten, den muslimischen Führern und ihrer Gesamtheit.“ [1]

 

Shaykh `Abd al-`Aziiz ibn Baaz, rahimahullah

Ad-Da`wah-Magazine (Nr. 1566, S. 34)



[1] {الدِّينُ النَّصِيحَةُ، قلنا: لمن يا رسول الله؟ قال: لِلَّهِ وَلِكِتَابِهِ وَلرَسُولِهِ وَلأَئِمَّةِ الْمُسْلِمِينَ وَعَامَّتِهِمْ}

(Al-Bukhary, ‚Buch des Imaan‘,Kapitel über ‚Die Worte des Propheten‘, „Religion ist aufrichtiger Ratschlag für Allah und Seinen Gesandten, der A‘immah der Muslime ...“; Muslim, ‚Buch des Imaan‘, Kapitel über ‚Religion basiert auf dem Ratschlag‘, Nr. 55, berichtet von Tamiim Ad-Daariy; Abu Dawud, ‚Buch über Manieren‘, Hadith 4944; Ahmad ibn Hanbal, Musnad, Band 4, S. 102; An-Nasaa’i, Sunan, ‚Buch des Treueeids‘, Nr. 4198)

Teilen