Jede Manhaj (Methode) und jeder Tariiq (Weg), der sich von dem des Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) und seinen Sahaba unterscheiden ist eine Bidah. Es spielt keine Rolle, was es ist, wie es genannt wird oder wer es erfunden hat. Jede Manhaj, jeder Weg und jede Bezeichnung (Dhikr) wird vor das Buch (Quran), die Sunna und die Taten der Sahaba gebracht (um darüber zu urteilen). Wenn diese übereinstimmen, dann ist es Haqq (richtig). Man kann sie nennen wie man möchte. Wenn sie nicht übereinstimmen, sind sie batil (falsch). Man kann sie nennen, wie man möchte. Der Prophet (sallAllahu alayhi wa sallam) sagte, wenn er die Freitagspredigt hielt:

{فَإِنَّ خَيْرَ الْحَدِيثِ كِتَابُ اللَّهِ وَخَيْرُ الْهُدَى هُدَى مُحَمَّدٍ وَشَرُّ الأُمُورِ مُحْدَثَاتُهَا وَكُلُّ بِدْعَةٍ ضَلالَةٌ}

„Wahrlich, die beste Rede ist das Buch Allahs und die beste Rechtleitung ist die Rechtleitung von Muhammad. Das Schlimmste der Dinge sind die neu erfundenen, und jede Erneuerung (Bi'dah) ist eine Irreführung.” (Muslim, Nr. 867)

So solltest du, oh Bruder, nicht die Manaahij (Methoden) und Turuq (Wege) mit den Individuen vergleichen. Aber du sollst sie mit Quran und Sunna vergleichen. Was mit Quran und Sunna übereinstimmt, ist Haqq (Wahrheit/richtig); und was diesem wiederspricht ist Batil (Falschheit). Hört diese Ayah:

{وَالسَّابِقُونَ الْأَوَّلُونَ مِنَ الْمُهَاجِرِينَ وَالْأَنصَارِ وَالَّذِينَ اتَّبَعُوهُم بِإِحْسَانٍ رَّضِيَ اللَّـهُ عَنْهُمْ وَرَضُوا عَنْهُ}

"Die vorausgeeilten Ersten von den Auswanderern und den Helfern und diejenigen, die ihnen auf beste Weise gefolgt sind - Allah hat Wohlgefallen an ihnen, und sie haben Wohlgefallen an Ihm." (Surah At-Tawbah 9:100)

Derjenige, der ihnen nicht folgt, wird das Wohlgefallen Allahs nicht erlangen. Sowie jener, der ihnen nicht in bester Weise folgt, dieser wird das Wohlgefallen Allahs nicht erlangen. Um rechtgeleitet zu sein hat Allah eine Bedingung festgelegt:

{وَالَّذِينَ اتَّبَعُوهُم بِإِحْسَانٍ}

"und diejenigen, die ihnen auf beste Weise gefolgt sind", und das bedeutet: auf ihrem Tariiq (Weg) zu bleiben, ohne ihre Manhaj zu verlassen. Deshalb rufe ich die Muslime dazu auf, sich auf der Sunna des Gesandten (sallAllahu alayhi wa sallam) und der Manhaj der Sahaba (radiAllahu anhum) zu vereinen! Ihre Manhaj ist die saliim (sichere/makellose) Manhaj. Der Prophet (sallAllahu alayhi wa sallam) bezeugte, dass seine Generation, die Sahaba, die beste Generation ist. Danach diejenigen, die nach ihnen kamen (Tabi’un) und danach, jene, die nach ihnen kamen (Atba’ at-Tabi’in).


Schaikh Ibn Uthaymin, rahimahullah

Aus einer Audioaufnahme des Scheikhes


Schaykh Al-Fawzaan sagte in ‚Ajwiibat-ul-mufiidah‘ (S. 7): „Wer sich dieser Manhaj, also der Manhaj der Salaf entgegensetzt und in eine andere Manhaj übergeht, der ist wahrlich nicht von uns und wir sind nicht von ihm, und wir schreiben uns ihm nicht zu und er schreibt sich uns nicht zu.“

Und Schaykh Al-Fawzaan sagte (S. 10): „Und wer im Gegensatz zu Jamaa'atu Ahlis-Sunnati ist, der ist Daal (in der Irre), es gibt keine Jama'ah, die wir als korrekt akzeptieren außer eine Jamaa'ah und diese ist Ahlus Sunnati wal Jamaa'ah und was im Gegensatz zu dieser Jamaa'ah ist, steht im Gegensatz zur Manhaj des Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam).
Und wir sagen auch, dass wer sich Ahlus Sunnati wal Jamaa'ah entgegensetzt von Ahlul-Ahwaa (den Leuten der Gelüste) ist, und ihre Entgegensetzung unterscheidet sich hinsichtlich des Urteils darüber, ob sie Abweichler (vom rechten Weg) sind, oder ob Takfir über sie gemacht wird, gemäß dem wie groß ihre Unterschiede sind, wie gering und weit sie von der Wahrheit entfernt sind, oder wie nah sie an der Wahrheit sind.“

Teilen