Frage:
Die Prozesse und Unruhen, die derzeit in Ägypten herrschen sind Ihnen nicht unbekannt.
Was ist ihr Ratschlag für die Allgemeinheit der Muslime, welche in Ägypten wohnen und für die Studenten des Wissens in diesen Ländern?

Antwort:
Dies ist Fitnah; der Muslim sollte sich von diesen Prozessen und Fitan fernhalten und sich davon distanzieren. Sie sollten nicht sprechen, außer über das, was für jeden Gutes enthält, was für jeden gut ist, was die Fitnah auslöscht und das Schlechte von den Muslimen entfernt. Wenn sie dazu jedoch nicht fähig sind, wenn sie nicht fähig sind Versöhnung zwischen den (gegeneinander) kämpfenden Fraktionen hervorzurufen, dann sollten sie sich davon (den Aufruhen) fernhalten und von dieser Fitnah fernbleiben.
Für sie bleibt das Du‘aa, weil die Tür des Bittgebetes offen ist. Man kann Bittgebete für die Muslime in aller Welt sprechen, für die Menschen in Ägypten sowie andere, dass Allah ihnen einen Ausweg schafft und Erleichterung.


Schaykh Saalih al Fawzaan, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes


Dies ist von den Zeichen der Stunde. Besonders das, was zur Zeit in den muslimischen Ländern passiert und in den Ländern der Welt (allesamt), ist von den Zeichen der Stunde. Der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) informierte uns über die große Menge der Unruhen. Manchmal weiß der Mörder nicht warum er getötet hat; er sieht die Menschen etwas tun so fängt er an zu schießen. Wie in der Situation der Leute des „Arabisches Frühlings“; sie schreien und brüllen sich gegenseitig an – (Ich) suche Zuflucht bei Allah – wie das brüllen der Tiere! Und sie schlagen sich gegenseitig. Warum? Wegen der Revolution, wegen dem Brot, wegen dem Hunger, wegen dies und das.
„Wir wollen den So und So zurückholen!“; den, welchen sie zurückholen wollen, könnte ein Taghut von den Tawaghiit sein! Und jeder ist (für sie) ein Schahid; selbst wenn er ein Christ, Jude oder Grab anbetender Polytheist ist! Jeder ist ein Märtyrer für sie. Allah bewahre!

Es ist traurig und bedauerlich, dass einer der „Gelehrten“ der TV-Sender, und er hat ein hohes Alter erreicht, sagt, dass sie Schuhadaa '(Märtyrer) sind! Und er bittet um die Schahaada (Märtyrium)... Ich selbst habe es nicht gehört, wie er um die Shahadaa gebeten hat. (Erst) als er die Fatwa gab, dass Sie Märtyrer sind, dann habe ich ihn (dies sagen) gehört. Doch wurde gesagt, dass er sagte: „Oh Allah, mache mich zum Märtyrer wie sie!“
Das ist Abweichung und Irreleitung – Ich suche Zuflucht bei Allah! Oh Bruder, erbarme dich deiner selbst, diene deinem Herrn! Suche Zuflucht bei Allah, während du 90 Jahre alt bist oder älter. Und jeder wird zum Tode ausgesetzt; der Alte und der Junge. Aber sie kommen und schmücken den Menschen die Falschheit (Baatil) aus?! Und sie wollen die gleichen dieser Taten wagen?
Hütet euch, oh Brüder! Fleht Allah an bezüglich den muslimischen Ländern, in denen diese Fitan verbreitet sind, und fleht Allah an, dass Er all die muslimischen Länder vor diesen Fitan schützt, in denen der Mörder nicht weiß, warum er getötet hat oder der Getötete nicht weiß warum er getötet wurde, außer bis er vor Allah steht, seinen Kopf in den Händen hält und zu dem Mörder sagt: „Warum hast du mich getötet?“ Er wird seinen Kopf in den Händen halten und Allah (‘azza wa jall) antreffen, und wird zum Mörder sagen: „Warum hast du mich getötet?“

Zudem: Warum willst du an dieser Hetze teilnehmen? Millionen (nehmen Teil)! Millionen! Wo ist die Religion? Wo ist der Islaam? Wo ist dein Verstand?!

Oh Bruder, als (zu Zeiten des Propheten salla-llahu alayhi wa sallam) Sumayyah auf schreckliche Weise getötet wurde, haben die Muslime nicht demonstriert oder auf den Straßen herumgeschrien. Als die Juden versuchten den Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) zu töten, demonstrierten sie (der Prophet und die Sahaba) nicht. [...]

Das Problem ist nicht ein Problem von Demonstrationen oder ... sie füllen die öffentlichen Plätze während Männer und Frauen vermischt sind und dann Vergewaltigungen, Ehrverletzungen, Zinaa (Unzucht), Khumuur (Alkohol), Fehlen von Scham, Gesang und das Vermischen von Männern und Frauen stattfindet. Ist das von der Religion Allahs?!
Bei Allah, wahrlich, der Westen verschönert euch dies, oh ihr toten Menschen, die an diesen öffentlichen Plätzen herum schreien! Sie schreien gleich dem Geschrei der Esel! Fürchtet Allah und kehrt in eure Häuser zurück!
Übermittelt ihnen diese Nachricht! Sagt ihnen, dass sie Allah fürchten und in ihre Häuser zurückkehren sollen! Und dass sie in ihren Häusern bleiben sollen anstatt diesem Geschrei, Kreischen und Bellen! Fürchtet Allah (‘azza wa jall) im Hinblick auf Ägypten, welches, wa-llaahi, beliebt und von großem Wert für uns ist; doch viele seiner (Ägyptens) Leute lieben es nicht und messen ihm keinen großen Wert bei, sonst würden sie diese Dinge ihm (Ägypten) nicht antun.
Ich bitte Allah, dass Er sie vor den Übeln dieser Fitna schützt, sie zu ihrer Vernunft zurückbringt und diese Unheilstifter von ihnen fernhält, diejenigen, welche sich zwischen ihnen verstecken und diese gefährlich fanatischen Triebe aufreizen.

Gerade jetzt offenbart sich der Westen: „Und wir (der Westen) versöhnen zwischen den islamischen Ahzaab (Parteien), zwischen den Parteien dort.“ Amerika und andere außer Amerika (sagen dies). Du (der Westen) bist derjenige, der sie (zu diesem) ermutigt hat! Und jetzt wollen sie vermitteln, maschaa‘Allah. Auch die Juden, die Palästina besetzt haben sagen: „Wir wollen uns einmischen um die sich streitenden Parteien in diesen Ländern zu versöhnen.“

Oh Leute, fürchtet Allah! Kehrt zurück in eure Häuser und dieses Problem wird vorbei sein! Und seid geduldig bezüglich euren Herrschern!
Richtig, wir missbilligen ihre erste Revolte als sie gegen den Ersten (Mubaarak) revoltierten. Diese Tat von ihnen ist baatil (falsch). Aber nachdem sie überwältigt und die Macht übernommen haben ist es obligatorisch, dass wir schweigen und anerkennen. Ja, wir fordern durch die gesetzlichen Möglichkeiten, und nicht durch das Sammeln (der Leute), das Töten und das Einbrechen in (Regierungs-)Gebäude!

Sie sind Ahzaab (Parteien) in sich selbst! All diese Tahazzubaat (Parteilichkeiten) sind baatil (falsch)! All das ist Nachahmung der Juden und der Christen, auch wenn sie sich selbst „Ahzaab al-Islamiyyah“ (Islamische Partei) nennen.
Gerade jetzt haben sie keine andere Wahl als Allah (‘azza wa jall) zu fürchten! Hiernach: entsprechend ihrem Weg, auch wenn ich nicht an Wahlen glaube, sollten sie geduldig sein, bis andere Wahlen kommen und dann wählen sie andere außer ihm. Auch wenn all diese Wahlen an sich Taaghuut sind, ich glaube nicht an sie!

Doch Brüder, übermittelt (dies) an sie, lasst sie Allah fürchten hinsichtlich dem Blut ihrer Brüder. Lasst sie Allah fürchten hinsichtlich ihrem zerstörten Land. Lasst sie Allah fürchten im Hinblick auf Ägypten. Überbringt diese Nachricht an sie! Kehrt zurück zu eurem Verstand! Bei Allah, niemand tut dies; kein Kind, keine wahnsinnige Person und kein Idiot (tut dies)! Niemals!
Diese Demonstrationen sind die Taten der Idioten! Taten der Wahnsinnigen! Taten derer, die überhaupt keinen Verstand besitzen!
Und jeder schreit den Namen von So und So: „Lang lebe So und So, nieder mit So und So!“ Wir bitten Allah um Wohlbefinden und Frieden.

Und die Religion ist erledigt; niemand ruft zur Religion Allahs (‘azza wa jall). Unsere Brüder, die sich von dieser Fitna ferngehalten haben, alles Lob gebührt Allah, rufen zur Religion Allahs und zur Sunnah. Sie sind – bisher - sicher davor sich in diese Fitna zu begeben und an der Beteiligung des Tötens von Muslimen und Nicht-Muslimen. Ich bitte Allah, Al-Kariim, gütig zu den muslimischen Ländern zu sein und sich ihrer zu erbarmen und sie auf dem Wort des Tauhid zu vereinen.
Kehrt zurück zu der Sunnah, oh Volk des Ägyptens! Kehrt zurück zum Tauhid! Befreit euch von den Gräbern, die neben Allah angebetet werden! Befreit euch von Hizbiyyah und den Ahzaab (Parteien)! Kehrt zurück zu eurem Herrn, subhaanahu wa ta‘aalaa. Und vereint euch auf der Tahqiiq (Verwirklichung) von „Laa ilaaha illal-Laah, Muhammadur-Rasuulul-Laah!“
Überbringt diesen Appell an sie, selbst wenn über einige Webseiten.

Ich bitte Allah, gütig zu den Muslimen in jedem Ort zu sein. Und Allahs Salah (Heil) und Salam (Friede) seien auf dem Propheten, seiner Familie und all seinen Gefährten.


Schaykh Saalih As-Suhaymi, hafidhahullah

Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes

Teilen