Frage:

  1. Wann ist es erlaubt, eine Person als Kafir zu bezeichnen und wann ist dies verboten?
  2. Welche Art von Kufr (Unglaube) ist in Allahs Aussage:

{الْكَافِرُونَ هُمُ فَأُولَـٰئِكَ اللَّـهُ أَنزَلَ بِمَا يَحْكُم لَّمْ وَمَن}

„Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.“ (Surah Al-Maa’ida 5:44) gemeint?

Antwort:

  1. Du solltest uns die Angelegenheiten, welche du verwirrend findest, erklären, damit wir das Urteil bezüglich dem „Deklarieren einer Person zum Kafir“ fällen können.
  2. Bezüglich der Art des Kufrs in Allahs Aussage:

{الْكَافِرُونَ هُمُ فَأُولَـٰئِكَ اللَّـهُ أَنزَلَ بِمَا يَحْكُم لَّمْ وَمَن}

„Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Kaafiruun.“ So ist dies der große Kufr (, der einen aus dem Islam hinausbefördert). In seinem Tafsir sagt Al-Qurtuby dass Ibn `Abbas (radiyaAllahu anhu) und Mujahid (rahimahullah) sagten:
{ومن لم يحكم بما أنزل الله ردًّا للقرآن وجحدًا لقول الرسول صلى الله عليه وسلم فهو كافر}

„Wer nicht nach dem richtet, was Allah offenbart hat, indem er dem Qur’aan zuwider handelt und die Aussagen des Gesandten Allahs (salla-llahu alayhi wa sallam) verleugnet, der ist ein Kaafir!“

Doch wenn jemand nach anderem als dem, was Allah herabgesandt hat herrscht, aus Bestechungsgründen, Feindschaft gegenüber den Verurteilten, oder weil er verwandtschaftliche oder freundschaftliche Beziehungen mit dem Kläger unterhält, usw., während er weiß, dass er Allah ungehorsam ist, so begeht er keinen großen Kufr (, wird also dadurch nicht zum Kaafir). Diese sind Allah „nur“ ungehorsam; sie begehen „Kufr duuna Kufr“ (d.h. kleiner Kufr), und „Zhulm (Ungerechtigkeit) duuna Zhulm“, und „Fisq (Frevel) duuna Fisq“.

Und von Allah ist der Erfolg. Möge Allahs Heil und der Segen auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und Gefährten sein.


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(`Abdullah ibn Qa`ud, `Abdullah ibn Ghudayyan, `Abdul-Razzaq `Afify, `Abdul-`Aziz ibn `Abdullah ibn Baz)

alifta.net> Band 2: Al-`Aqidah (2)> Takfir> Wann ist es erlaubt, eine Person zum Kafir zu erklären?; Zweite Frage der Fatwa Nr. 5226;
Band 2, Seite 141-142

 

Anmerkung: Für weitere Erläuterungen der Leute des Wissens zu dieser Ayah siehe: Al-Maida 5:44 "Wer nicht nach dem waltet, was Allah herabgesandt hat"

Teilen