Frage:
Ist es erlaubt, eine Frau, welche von schwarzer Magie heimgesucht wurde, zu einem der Scheikhs zu bringen, so dass er über ihr rezitieren kann (Ruqyah machen kann)?

Antwort:
Wenn der Scheikh als aufrechter und religiöser Mann bekannt ist und mit einer gesunden Aqidah ausgestattet ist, und über ihr den Qur’aan liest, während sie mit komplettem Hijab ausgerüstet ist, und ohne mit ihr allein zu sein (wenn sie ihren Mahram dabei hat) und wenn der Scheikh vorsichtig in Bezug auf jegliche Fitna ist, dann liegt kein Vergehen darin, dies machen zu lassen, so lang keine Gefahr besteht.
Wenn diese Person (der Scheikh) jedoch nicht bekannt dafür ist eine gesunde Aqidah zu haben, dann sollte sie nicht zu ihm gehen. Und wenn er nachlässig in Dingen der Frauen ist, sie anschaut und berührt, dann sollte sie nicht zu ihm gehen, wegen der Fitna, die damit verbunden ist.


Schaikh Saalih ibn Fauzan, hafidhahullah

Fataawa al-Aqidah, Seite 584, Frage 62

Teilen