Frage:
In dem Buch mit dem Titel ‚Al-Rahmah fi al-Tibb wa al-Hikmah‘ {الرحمة في الطب والحكمة} (Die Barmherzigkeit in der Medizin und die Weisheit) erwähnt Jalaal-ud-Diin `Abdu-r-Rahmaan As-Suyuutii einige Arten der Medizin. Einige sind üblich, während andere eine Art des Schirk (Polytheismus) beinhalten, oder zumindest sind diese (Heilmethoden) zweifelhaft.

  • Z.B. zur Behandlung von Fieber: Eine Person bringt drei Olivenblätter und schreibt auf das erste: „`Asab Jahannam (die Härte der Hölle)“, auf das zweite: „Naharat Jahannam (die Hölle wurde geschlachtet)“ und auf das dritte: „`Atashat Jahannam (die Hölle erlitt Durst)“. Eine Person soll diese dann verbrennen und ihren Rauch nutzen, um das Böse abzuwehren.
  • Auch soll derjenige, der Fieber hat, folgendes Geschriebene um den Hals tragen: „Sag: Er ist Allah, ein Einer - bei Allah, dies ist wahr (dreimal), Allah, der Überlegene - bei Allah, dies ist wahr (dreimal). Er hat nicht gezeugt - bei Allah, dies ist wahr (dreimal). Und ist nicht gezeugt worden  - bei Allah, dies ist wahr (dreimal). Und niemand ist Ihm jemals gleich - bei Allah, dies ist wahr (dreimal). Diese abschließenden Sätze müssen ebenfalls geschrieben werden.
  • Zur Behandlung von Fieber soll man eine tote weibliche Heuschrecke bringen, weder Zwitter noch männlich, und ihr den Rücken durchschneiden. Dann soll man ihre rechte Hälfte zusammen mit drei Olivenblättern nehmen, nachdem man auf das erste: „Amlah Ablah“, auf das zweite: „Malih Qabih“, und auf as dritte: "Faltah Qamlih - Fieber gehe“! geschrieben hat.
  • Man soll zwei gleiche Teile einer Zwiebel schälen, und diese in sieben Stücke teilen. Wenn ihn der Rausch besitzt, soll er einen Teil der sieben Teile als Weihrauch abbrennen, vorausgesetzt sein Gewand und Körper sind sauber. Er soll seinen Kopf einhüllen, bis er ruft: „Oh mein Herr, Mu`awiyah ibn `Unuq und mein Herr `Abdul-Qadir al-Jilany!“ Nachdem er diesen Weihrauch verwendet hat, soll er schlafen gehen und insgeheim sagen: „Madad `alaa al-Aschyaakh (Gelehrten helft mir)“, so wird Allah (ta'aalaa) ihn heilen.
  • Ein weiteres Rezept gegen Fieber: Eine Person bringe drei Knochen und schreibe auf den ersten: „Ikhliikh Buuriikh“, auf den zweiten: „Ya Daliil“, und auf den dritten: „Yaariikh“. Pro Tag ist ein Knochen vorgeschrieben.

Dies sind simple Beispiele aus diesem Buch. Es ist offensichtlich, dass es Handlungen des Schirk enthält. Könnten sie uns aufklären, wer dieser Autor (Jalal al-Din `Abdul-Rahman al-Suyuty) ist?

Antwort:
Das Buch ‚Ar-Rahmah fii at-Tibb wa-l-Hikmah‘, das As-Suyuutii zugeschrieben wird, ist ein nutzloses Buch, das nichts gutes enthält. Es ist voller Aberglaube und Handlungen des Schirk. Eine Person muss sich vor diesem Buch hüten und soll sich nicht darauf berufen, um seine ‘Aqiidah (Glaubenslehre) gegen alles, was sie verzerren oder beeinträchtigen kann zu schützen.

Und von Allah ist der Erfolg. Mögen Allahs Salaah und der Salaam auf unserem Propheten, seiner Familie und seinen Gefährten sein.


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(Bakr Abu Zayd, Salih Al-Fawzan, `Abdul-`Aziz Al Al-Shaykh, `Abdul-`Aziz Bin Baz)

alifta.net> Gruppe 2> Band 1: `Aqidah> Sihr> Al-Rahmah fi Al-Tib wal-Hikmah> Frage 2; Band 1, Seite 229-230

Teilen