Frage:
Wie ist das Urteil bezüglich Personen, welche Shorts beim Sport (z.B. Fußball) tragen und ihnen die Menschen dabei zuschauen?

Antwort:
Sport zu machen ist erlaubt, wenn es einen nicht von dem abhält, was verpflichtend ist. Wenn es jemanden von etwas abhält, das verpflichtend ist, dann wäre dies unerlaubt. Wenn es etwas wäre, womit die Menschen die meiste ihrer Zeit verbringen, dann wäre es Zeitverschwendung. In diesem Fall wäre es (das Urteil hierfür) mindestens makruh.

Was die Person angeht, die Sport macht und dabei lediglich Shorts trägt, welche ihre Oberschenkel entblößen oder gar mehr als das, so ist dies nicht erlaubt. Es ist vielmehr korrekt, dass es verpflichtend für junge Männer ist, ihre Oberschenkel zu bedecken. Und Sport anzuschauen, bei dem die Mitwirkenden ihre Schenkel auf diese Weise entblößt haben, ist nicht erlaubt.


Shaykh Ibn Uthaymin, rahimahullah

Fataawa Islamiyyah - Ausgabe 8, Seite 256

Anmerkung: siehe auch: Die Oberschenkel des Mannes sind Aurah

Teilen