Das ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen sagte:

"Es ist einer Frau nicht erlaubt, in einem verzierten Gewand hinauszugehen, das die Blicke der Leute auf sich zieht, weil dies etwas ist, das Männer in Versuchung (Fitnah) führt." (Fataawa al-Lajnah al-Da’ima 17/100)

"Die Bekleidung der muslimischen Frau braucht nicht nur schwarz zu sein. Es ist ihr erlaubt, jede Farbe der Kleidung zu tragen, solange sie ihre ‘Aurah bedeckt, der Kleidung der Männer nicht ähnelt und nicht so eng ist, dass sie die Umrisse ihrer Gliedmaßen zeigt oder so dünn ist, dass sichtbar wird, was darunter ist, und zu keiner Versuchung führt." (Fataawa al-Lajnah al-Da’ima 17/108)

"Schwarz zu tragen ist für Frauen kein Muss. Sie dürfen andere Farben tragen, die nur von Frauen getragen werden, keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen und keine Begierde erwecken. Viele Frauen wählen die Farbe schwarz nicht, weil es verpflichtend ist, sondern weil es am wenigsten Verschönerung darstellt. Es gibt Überlieferungen, die darauf hinweisen, dass die Frauen der Sahaba für gewöhnlich schwarz trugen." (Fataawa al-Lajnah al-Da’ima 17/109)

"Die Kleidung der muslimischen Frau muss nicht schwarz sein. Die Frau darf jede Farbe tragen, solange ihre Aura‘ bedeckt wird. Außerdem muss sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie darf nicht der Kleidung von Männern ähneln,
  • sie darf nicht eng anliegend sein, sodass keine Umrisse ihres Körpers zu sehen sind,
  • sie darf nicht transparent sein, sodass man das, was darunter liegt nicht sieht.
  • sie darf keine Fitnah hervorrufen." (Fataawa Ladjnah ad-Da’imah lil-Buhuss il-Ilmiyyah wal-Ifta)

Abu Dawud (4101) berichtete, dass Umm Salama sagte: „Als die Worte ‘und ihre Schleier über ihre Juyubihinna ziehen’ (Surah Al-Nuur 24:31) herabgesandt wurden, gingen die Frauen der Ansaar hinaus, als ob sie Krähen auf ihren Köpfen hätten, wegen ihrer äußeren Bekleidung.“ (Von al-Albani in Sahih-Abi Dawud als Sahih eingestuft.)

"Dies ist so zu verstehen, dass ihre Kleidung schwarz war." (17/110)


Frage:
Muss eine Frau schwarze Kleidung tragen, wenn sie aus dem Haus geht? Welche Farben kann sie tragen?
 
Antwort:
Mir sind keine Überlieferungen bekannt, weder im Quran, noch in der Sunnah, welche die Farben für die Kleidung der Frau limitieren. Was wir jedoch wissen ist, dass die Kleidung weder durchsichtig sein noch der Kleidung der Männer ähneln darf. Das was speziell für Männer ist, ist für Frauen haram. Und dass das was speziell für Frauen ist, ist für die Männer haram.
 
 
Schaykh 'Ubayd al-Jaabiri, hafidhahullah
 
Aus einer Audioaufnahme des Schaykhes


 

Frage:
Wie sieht es aus mit Überlieferungen, die besagen das die Mütter der Gläubigen Hijabs trugen, die rot und geld gefärbt waren, ist dies erlaubt?

Antwort:
Die Farben, die von den Frauen früher getragen wurden, waren zu jener Zeit erhältlich. Ihre Absicht dahinter, wie in diesen Überlieferungen erwähnt wird, war nicht etwa Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Denke nicht, dass die Mütter der Gläubigen, ihre Schwestern unter den Gefährten, oder Tabi’yaat diese Jilbabs oder Khimars trugen, um die Aufmerksamkeit der Nicht-Mahram-Männer zu erregen.


Schaykh 'Ubayd al-Jaabiri, hafidhahullah
 
Frage in Madinah al-Munawwarah, Mai 2007

Teilen