Frage:
Was ist ihre Meinung über das Fasten von sechs Tagen nach Ende des Ramadaan, im Monat Schawwaal? Es heißt in Maalik‘s ‚Muwatta'‘, dass Imaam Maalik ibn Anas über das Fasten von sechs Tagen nach dem Fasten im Ramadaan sagte, dass er keinen von den Gelehrten oder Fuqahaa diese Tage fasten gesehen hatte, und von keinem der Salaf gehört hatte, dass sie dies taten, und dass die Gelehrten dies als makruuh (verpönt) ansahen und fürchteten, dass es eine Bid'ah sei, und dass dies bedeutet, etwas mit Ramadan zu verbinden, das nicht Teil davon ist. Dies wurde in ‚Al-Muwatta'‘, Nr. 228, Band 1, angegeben.

Antwort:
Es wurde authentisch von Abu Ayyub (radiya-llaahu anhu) berichtet, dass der Gesandte Allahs (salla-llaahu alayhi wa sallam) sagte:

{من صام رمضان ثم أتبعه ستًا من شوال فذاك صيام الدهر}

"Wer Ramadaan fastet und dann mit sechs Tagen des Schawwaal folgt, so ist es, als ob er das ganze Jahr gefastet hätte." [1]Dies ist ein sahih Hadith, der darauf hindeutet, dass das Fasten von sechs Tagen in Schawwaal sunnah ist. Asch-Schaafi'i, Ahmad und eine Reihe von führenden Gelehrten handhabten dies so. Es ist nicht richtig, diesem Hadiith entgegenzusetzen, mit den Begründungen, die einige Gelehrte dafür anführen dass dieses Fasten makruuh ist, wie die Befürchtung, dass unwissende Personen denken könnten, dass dies ein Teil von Ramadan ist, oder die Angst, dass die Leute vielleicht denken, dass es verpflichtend ist, oder dass er nicht gehört hat, dass einer der früheren Gelehrten diese Tage gefastet hat, denn das ist alles Spekulation, die nicht verwendet werden kann, um die authentische Sunnah abzulehnen. (Die gesetzliche Regel besagt:) Derjenige, der den Beweis kennt, hat höhere Autorität, als der, welcher unwissend darüber ist.

Und von Allah ist der Erfolg. Möge Allahs Heil und der Segen auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und Gefährten sein.


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(`Abdullah ibn Qa`ud, `Abdullah ibn Ghudayyan, `Abdul-Razzaq `Afify, `Abdul-`Aziz Bin Baz)

alifta.net> Vierte Frage der Fatwa Nr. 3475


[1] Ahmad, Band 5, Seite 417 und 419; Muslim, Band 2, Seite 822, Nr. 1164; Abu Dawud, Band 2, Seite 813, Nr. 2433; At-Tirmidhi, Band 3, Seite 132, Nr. 759; Ibn Majah, Band 1, Seite 547, Nr. 1716; Ad-Darimy, Band 2, Seite 21; `Abdur-Razzaq, Band 4, Seite 315 und 316, Nr. 7918, 7919, 7921; Ibn Abu Shaybah, Band 3, Seite 97; Ibn Khuzaymah, Band 3, Seite 298, Nr. 2114; Ibn Hibban, Band 8, Seite 397, Nr. 3634; At-Tabarany, Band 4, Seite 159 - 162, Nr. 3902 und 3916; Al-Bayhaqy, Band 4, Seite 292.

Übersetzt von Abu Abdul Majiid, korrigiert von Seyyid at-Turki.

Teilen