Frage:
Die Wudu (Reinheit, durch die kleine rituelle Gebets-Waschung) einer Person, die gerade Tawaf machte, wurde gebrochen. Er machte erneut Wudu und vervollständigte seinen Tawaf. War diese Handlung richtig, wenn man in Betracht zieht, dass sein Wudu oft gebrochen wird, da er nicht für längere Zeit rein bleiben kann?

Antwort:
Wenn ein Pilger seine Wudu während des Tawaf bricht, wird sein Tawaf ungültig und nichtig. Er muss also erneut Wudu machen und seinen Tawaf neu beginnen. Es ist für ihn nicht erlaubt, seinen Tawaf unter Einschluss, der vorherigen Runden, zu vervollständigen.

Möge Allah uns Erfolg gewähren und Frieden und Segen seien auf dem Propheten Muhammad, seiner Familie und seinen Gefährten!


Das Ständige Komitee
(Bakr abu Zayd, 'Abdul'Aziz Al Al-Shaykh, Salih Al-Fawzan, 'Abdullah-'Aziz ibn 'Abdullah ibn Baz)

Teilen