Frage:
Ist Umrah Fard oder Sunnah?

Antwort:
Schaikh ibn Baaz sagte: „Die richtige Ansicht ist die, dass die Umrah einmal im Leben Pflicht ist, ebenso wie die Hajj.“

Fataawa ibn Baaz (16/355)


Shaykh ibn ‘Uthaymin sagte: “Die Gelehrten unterschieden sich bezüglich der Umrah und ob sie verpflichtend ist oder Sunnah. Es erscheint uns, dass sie verpflichtend ist.“

Al-Sharh al-Mumti’ (7/9)


Das Ständige Komitee sagte: „Die richtige der zwei Ansichten der Gelehrten ist die, dass die Umrah verpflichtend ist, weil Allah in Seinem Buch sagt: "Und vollzieht die Hajj und Umrah für Allah“ (Sura al-Baqarah 2:196) und wegen der Ahadith, die das besagen.

Fataawa al-Lajnah al-Daa’imah (11/317)


Anmerkung:
Imam Abu Hanifah und Imam Maalik waren der Ansicht, dass die Umrah Sunnah und Mustahabb ist, aber nicht verpflichtend, dies war auch die Ansicht, welche von Schaikh al-Islam ibn Taymiyah bevorzugt wurde. Sie notierten als Beweis dafür den Hadith von Jaabir, welcher von Tirmidhi (931) überliefert wurde, welcher sagte dass der Prophet (sallAllahu alayhi wa sallam) gefragt wurde, ob die Umrah verpflichtend ist und er daraufhin sagte: „Nein, aber wenn ihr die Umrah vollzieht, ist es besser.“
Aber dieser Hadith wurde als daiv klassifiziert von al-Shaaf’i, ibn ‘Abd al-Barr, ibn Hajar and al-Nawawi; by al-Albaani in "Da’if al-Tirmidhi" und von anderen.

Al-Shaaf’i (radiAllahu anhu) sagte: „Er ist schwach und kann nicht als Beweis benutzt werden. Es gibt keinen Beweis der besagt, dass die Umrah ein freiwilliger Akt der Anbetung ist.“

Ibn ‘Abd al-Barr sagte ebenfalls dazu: „Es wurde von einer Kette überliefert, welche nicht gültig ist, und solche Berichte können nicht als Beweise benutzt werden.“

Al-Nawawi sagte in al-Majmu’ (7/6): „Die Hadithgelehrten sind sich einig, dass es schwach ist.“

Einige der Dinge, welche andeuten, dass er schwach ist, ist die Tatsache, dass bewiesen ist, dass Jaabir der Ansicht war, dass die Umrah verpflichtend ist, wie unten ersichtlich wird.

 

Imam al-Shaaf’i und Imam Ahmad waren der Ansicht, dass die Umrah verpflichtend ist. Diese Ansicht wurde auch vertreten von Imam al-Bukhari (rahimahullah). Diejenigen, welche sie als verpflichtend ansehen, zitierten eine Reihe von Beweisen:

1)    Der Bericht, welcher von ibn Maajah (2901) überliefert wurde, wo Aischa berichtete: „Ich sagte, `Oh Gesandter Allahs, müssen Frauen am Jihad teilnehmen?’ Er sagte: `Ja, sie müssen Jihad machen, in welchem es keinen Kampf gibt: Hajj und Umrah’“.

Al-Nawawi sagte in al-Majmu (7/4): Seine Kette ist sahih gemäß der Bedingungen von al-Bukhaari und Muslim. Er wurde auch als sahih eingestuft durch al-Albani in Sahih ibn Maajah.

2)    Der berühmte Hadith von Gibril (alayhi salam), in welchem er den Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) über Islam, Imaan und Ihsaan befragte und über die Stunde und ihre Zeichen. Dies wurde überliefert von ibn Khuzaimah und al-Daaraqutni von Umar ibn al-Khattaab (radiAllahu anhu), in welchem die Umrah gleichzeitig mit der Hajj erwähnt wurde: „Islam bedeutet Zeugnis abzulegen, dass es keinen anbetungswürdigen Gott gibt außer Allah und dass Muhammed der Gesandte Allahs ist, das Salah zu verrichten, die Zakat zu bezahlen, Hajj und Umrah zu dem  Hause zu vollführen ...“. Al-Daaraqutni sagte: „Diese Kette ist bewiesen und sahih.“

3)    Der Hadith überliefert von Abu Dawud (1799) und al-Nasaa’i (2719) von al-Subay ibn Ma’bad, welcher sagte: „Ich war ein christlicher Beduine…  ich kam zu Umar und sagte: ‘Oh Amir al-Mu’minin, ich wurde Muslim und fand heraus dass mir Hajj und Umrah vorgeschrieben sind und habe mich deshalb in den Ihraam begeben.“ Umar sagte: „Du wurdest zu der Sunnah deines Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) rechtgeleitet.“

4)    Die Meinung einer Gruppe der Sahaba, welche ibn ‘Abbaas, ibn ‘Umar and Jaabir ibn ‘Abd-Allaah mit einschließen (radiAllahu anhum). Jaabir sagte: „Es gibt keinen Muslim, für welchen die Umrah nicht verpflichtend ist.“ Al-Haafiz sagte: „Dies wurde von ibn Jahm al-Maaliki überliefert mit hassan Isnad.

Al-Bukhari sagte: Kapitel „Die Pflichten der Umrah und ihre Vorzüge“

Ibn Umar (radiAllahu anhum) sagte: „Es gibt niemanden, welcher nicht Hajj und Umrah vollziehen muss."

Ibn Abbas (radiAllahu anhu) sagte: „Sie ist zusammen mit der Hajj im Buch Allahs erwähnt: „Und vollzieht die Hajj und Umrah für Allah.“ (Sura al-Baqarah 2:196)

Siehe: al-Mughni, 5/13; al-Majmu’. 7/4; Fataawa ibn Taymiyah, 26/5; al-Sharh al-Mumti’ von  Shaykh ibn ‘Uthaymin, 7/9.

Teilen