Frage:
Nachdem meine Periode vorüber war und ich Ghusl vollzogen hatte, sah ich einige Tropfen Blut. Muss ich Ghusl wiederholen?

Antwort:
Alles Lob gebührt Allah.

Wenn deine reguläre Periode vorüber war und das, was du gesehen hast, gelblich oder bräunlich war, dann muss du es nicht weiter beachten. Vielmehr solltest du fasten und beten, aufgrund des Hadith von Umm Atiyya (möge Allah mit ihr zufrieden sein), die sagte: „Wir pflegten gelblichen oder bräunlichen Ausfluss, der auftrat, nachdem wir rein wurden, als Nichts zu betrachten.“ (Al-Bukhari, 1/426) Dies gilt, wenn die Periode vorüber war.

Doch wenn der gelbliche oder bräunliche Ausfluss während der Zeit der Menstruation erscheint, dann ist er Bestandteil der Periode. Wenn die Periode beispielsweise sieben Tage andauert und am fünften Tag die Blutung stoppt und die Frau einen gelblichen oder bräunlichen Ausfluss bemerkt, dann ist dies Teil ihrer Periode und sie sollte nicht beten oder fasten.

Wenn das, was du beschreibst, jeden Monat geschieht, dann solltest du erst dann Ghusl vollziehen, wenn es aufhört und du siehst, dass du rein bist. Wenn die Tropfen nur sehr wenige sind und es nicht jeden Monat geschieht, sondern nur manchmal, und es kein reines Blut ist, sondern gelblich oder bräunlich, dann zählt dies als Nichts und du musst Ghusl nicht wiederholen. Wenn es da ist, ist es das Gleiche, als wenn es nicht da wäre – vollziehe Ghusl, wenn du siehst, dass du rein bist.

Und Allah weiß es am besten.

 

Shaikh 'Abd-Allah Humaid

Fataawa asch-Schaikh 'Abd-Allah Humaid, S. 52


Frage:
Manchmal bemerke ich einige Blutstropfen, nachdem ich Ghusl aufgrund meiner monatlichen Periode vollzogen habe, die ihre normale Lände von fünf Tagen gedauert hatte. Dies geschieht genau nachdem ich Ghusl vollzogen habe. Danach kommt nichts mehr.

Soll ich meiner fünf tägigen Periode folgen und ignorieren, was danach auftritt und damit fortfahren zu beten und zu fasten?
Oder sollte ich diesen Tag auch als einen Tag meiner Periode betrachten und nicht beten und fasten.
Derart tritt nicht immer auf, nur ungefähr alle zwei oder drei Zyklen.

Antwort:
Wenn das, was nach dem Waschen herauskommt, entweder gelb oder braun ist, wird es nicht (als Menstruation) beachtet und nach denselben Regelungen behandelt wie Urin. [1]

Wenn es sich aber deutlich um Blut handelt, wird es als Teil der Periode angesehen und Sie müssen Ghusl wiederholen, aufgrund dessen, was Umm Atiyya (radiAllahu anhu), eine der Gefährtinnen des Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) sagte: „Wir betrachteten gelblichen oder bräunlichen Ausfluss als Nichts [2], nachdem wir uns (von der Menstruation) gereinigt hatten.“ (Al-Bukhari 1/426)


Scheikh bin Baz, rahimahullah

Fataawa al-Mar´ah – 49. Frage


[1] D.h.: Es muss aus der Kleidung gewaschen werden und die Person muss nach derartigem Ausfluss Wudu vollziehen.

[2]D.h.: „Nicht als Menstruation“

 

Teilen