Frage:
Ist es erlaubt, die Khutbah (Sermon) am Freitag (Jum'ah) für die nicht-arabisch sprechenden Leute zu übersetzten, sodass sie es verstehen können?

Antwort:
Ja, sicherlich ist es erlaubt dies zu tun. Dem Prediger (Khatib) ist es erlaubt, seine Predigt auf arabisch zu halten und es in eine Sprache zu übersetzten, welche die Leute verstehen können. Denn das Hauptmerkmal der Khutba ist, die Leute zu ermahnen und ihnen die Regeln der Scharia (islamische Gesetz) beizubringen, und dies kann nie zustande kommen außer dass die Khutbah übersetzt wird.


Möge Allah uns erfolgreich machen! Möge Er uns zu dem nützlichen Wissen leiten und auf diesem basierend handeln lassen, und uns auf den Sirrat ul-Mustaqim (dem geraden Weg) rechtleiten. Er ist der All-Großzügige und All-Freigiebige.

 

Schaykh Abd al-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Teilen