Frage:
Ist es von der Sunnah, die Stimme nach dem Gebet (Salah) zum Dhikr (Gedenken Allahs) zu erheben oder nicht?
 
Antwort:
Es ist ohne Zweifel von der Sunnah, seine Stimme beim Dhikr (Gedenken Allahs) nach dem Gebet zu erheben, welches überliefert wurde. Und dies ist etwas, was zu Zeiten des Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) und seinen Gefährten bestehend war.

Ebenso unter den Kindern und Jugendlichen, wie Ibn Abbas (rahimahullah) berichtet: „Das laute Dhikr (Gedenken Allahs) nach dem Gebet war (eine gängige Praxis) zu Lebzeiten des Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam); und wenn ich dies hörte, wusste ich, dass sie (die Leute) das Gebet beendet hatten.“ (Sahih Muslim, Kapitel 67, Buch 4, Nr. 1211)
 

Shaykh Salih al-Fawzan

Aus einer Audioaufnahme des Shaykhes
 


Anmerkung:
Dies ist nicht zu verwechseln mit der lauten, in der Gemeinschaft verübten Form des Dhikr nach dem Gebet, für das es keine Beweise gibt und welche die Gelehrten als Bidah (Erneuerung in der Religion) deklariert haben. Siehe hier.

Teilen